Mit Power auf dem Trail: Corratec E-Power RS 160 Pro




> Nichts verpassen auf Facebook <

Neues Corratec EMTB E-Power RS 160 Pro

Corratec begeistert E-Biker seit Jahren mit hochwertigen E-Bikes: Sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Auch in diesem Jahr knüpfen sie an bisherige Erfolge an und schicken ihr neustes Modell, das E-Power RS 160 Pro auf den Trail. Velomotion beleuchtete die Details des neusten EMTBs von Corratec und testete es ausgiebig im Gelände.

Komfort und Sicherheit im sportlichen Design

Bereits der Rahmen des neuen E-Power RS 160 Pro lässt erahnen, dass hier ein erstklassiges Modell von Corratec den Trail befährt. Die Shadow Edge Tube 2.0 Technologie darf auch bei diesem Ebike nicht fehlen. Der Akku verschwindet dabei nahezu unsichtbar im Unterrohr und wird dort mit einer Abdeckung geschützt. Die Entnahme und das Anbringen erfolgt problemlos über das glasfaserverstärkte Schiebesystem.

Ein kleines Highlight ist zudem der Wheel-Split des RS 160 Pro. Er sorgt dafür, dass das Elektrorad vorne etwas höher ist und vermittelt auf diese Weise ein sichereres Fahrgefühl. Wheel-Split bedeutet dabei, dass das vordere Laufrad 29 Zoll misst, das hintere hingegen nur 27,5 Zoll hat. Im Gelände hat dieses Größenverhältnis den Vorteil, dass der Ebiker eine hohe Traktion erhält. Gleichzeitig kann das RS 160 Pro auch einen Vorschub an kniffligen Stellen leisten und ist somit der perfekte Begleiter auf schwierigen Trails.

E-Power RS 160 Pro mit Qualität

Corratec setzt einen großen Anspruch an seine EBikes und legt die qualitative Messlatte hoch an. Eine hohe Qualität erzielen sie somit durch erstklassige Komponenten.

Powervoller Spaß

Für die nötige Power sorgt der Bosch Performance Line CX der 4.Generation. Schlanker und leichter als andere Motoren eignet er sich perfekt für den sportlichen Ebike Bereich. Zudem lassen sich die bisherigen 75 Nm mit dem neusten Update von Bosch auf 85 Nm erhöhen. Um den Motor optimal zu schützen und zu belüften entwickelte Corratec einen speziellen Unterahrschutz, die sogenannte Integrated Engine Technologie. Diese kam bereits bei vielen anderen Corratec eRädern zum Einsatz und gilt als Qualitätsmerkmal.

Bosch Performance CX Gen4 am RS 160 Pro
Bosch Performance CX Gen4 und 625 Wh Akku im Unterrohr

Damit der Spaß im Gelände auch voll ausgekostet werden kann, gibt es starke 625 Wh Akkuleistung. Besonders bei trickreichen Anstiegen ist dieser Akku von Vorteil. Über den EMTB Modus passt sich die Motorleistung dem Pedaldruck an und kann von dem EBiker perfekt genutzt werden.

Details für ein sicheres Fahrgefühl

Die Bereifung durch die 160mm MagicMary Reifen von Schwalbe gewährleistet zudem eine gute Bodenhaftung. Auch sie vermitteln dem EBiker Sicherheit bei einer rasanten Fahrt.

Die 12-Gang Schaltung Deore XT sowie die hydraulischen Scheibenbremsen BR-MT 420 von Shimano sorgen für den letzten Schliff in puncto Sicherheit bei dem neuen RS 160 Pro. Selbst bei einer aprupten Bremsung arbeiten sie Punkt genau und bringen den EBiker sofort zum Stillstand.

Nicht außer acht lässt Corratec zudem die Federung. Die Federgabel 35 Gold RL Debon Air Boost 160mm von Rockshox unterstützt ein sanftes Aufkommen im unebenen Gelände.

Rockshox Federgabel und Deore XT 12-Gang Schaltung
Rockshox Federgabel und 12-Gang Shimano Deore XT Schaltung

Testfahrt auf dem Trail

Velomotion testete das neuste Modell von Corratec auf einem Trail mit Herausforderungen sowohl im Up- als auch Downhill. Interessant waren dabei steile Anstiege und enge Passagen, die das E-Power RS 160 Pro laut Velomotion mit einer „stoischen Gelassenheit“ locker schaffte. Da die Sitzpostion relativ mittig ist und auch die Kettenstreben nicht zu kurz sind, konnten die Testfahrer sämtliche Schwierigkeiten ohne Probleme meistern.

Zuverlässig zeigt sich das RS 160 Pro außerdem durch den Bosch CX Gen4. Mit ihm können E-Biker spielend Forst- und Radwege bewältigen.

Fazit zum Corratec E-Power RS 160 Pro

Mit 5.600 € gehört das E-Power RS 160 Pro von Corratec bereits in den gehobenen Preisbereich der EBike Branche. Das Preis-Leistungsverhältnis wird von Velomotion dennoch als „sehr gut“ bewertet. Nicht zu letzt liegt dies an den hochwertigen Komponenten, auf die Corratec generell großen Wert legt.

Das RS 160 Pro eignet sich zudem nicht nur für Profis im EMTB Sport sondern auch für Anfänger. Durch die komfortable Sitzhaltung und den erhöhten Vorderteil hat der EBiker stets ein sicheres Fahrgefühl – sowohl im Anstieg als auch bei der Abfahrt. Herausfordernde Strecken können spielerisch mit Spaß bezwungen werden.

Corratec gelang mit ihrem neusten Modell die Verbindung zwischen Spaß und Sicherheit, sowie Anfänger und Profi. Wer den Sprung auf den Trail also wagen und hierbei schnelle Erfolge erzielen möchte, liegt mit dem E-Power RS 160 Pro genau richtig.

Quelle: Corratec

Bildquellen

  • Bosch-CX-Gen4-und-Akku-RS-160-Pro: Corratec
  • Federgabel-und-Deore-XT-RS-160-Pro: Corratec
  • Neues-Corratec-E-Power-RS-160-Pro: Corratec

Auch spannend!



1 Trackback / Pingback

  1. Corratec E-Bikes: Hochwertiges neues Sortiment 2021

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*