Vorgestellt: NCM Venice Trekking E-Bike 28″ Zoll

⇔Trekking E-Bike NCM Venice
⇔36V Heckmotor
⇔36V Akku mit Panasonic Zellen
⇔Tektro Scheibenbremsen, mechanisch
⇔SR Suntour Nex Federgabel
⇔7-Gang Shimano TX Schaltung
⇔Zuladung 120kg

Artikelnummer: 4260524470482 Kategorie: NCM Bike

Beschreibung

NCM Venice Trekking E-Bike

7.8

Ausstattung

6.5/10

Verarbeitung

8.0/10

Reichweite

8.0/10

Preis-/Leistung

8.7/10

Pro

  • zuverlässiger Motor
  • starker 14Ah Akku
  • Scheibenbremsen
  • SR Suntour Federgabel
  • cooles Design

Kontra

  • mechanische Scheibenbremsen
  • wenig Gänge

Die deutsche Firma NCM mit Sitz in Hannover spezialisiert sich in der Herstellung zuverlässiger  E-Bikes, die für den Gebrauch im Alltag bestimmt sind. Das  NCM Venice 28″ Zoll Pedelec Herren E-Bike ist ein gutes Beispiel für ein Elektrofahrrad, das genauso im dichten Straßenverkehr wie auch bei ausgedehnten Touren außerhalb der Stadt gut zurechtkommt.

Der Antrieb des NCM Venice E-Bikes

Der Hersteller NCM baut bei allen seinen E-Bikes die Elektromotoren des chinesischen Herstellers Bafang ein. Bei dem Model NCM Venice ist es auch nicht anders. Es handelt sich bei diesem Modell um einen 36V Hinterradmotor Bafang 8Fun, der zwar mit seiner 250W Leistung nicht besonders stark, dafür aber sehr zuverlässig, leise und langlebig ist. Der Motor unterstützt den Fahrer bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 25hm/h. Durch die Anbringung des Motors am Hinterrad kann er seine Kraft optimal auf die Straße bringen.  Kommen wir jetzt zu der Stromversorgung des Pedelecs. NCM hat den 36V Akku mit Panasonic Zellen zum Teil in den Rahmen integriert (Downtubeakku). Das bringt vor allem optische Vorteile mit: Der Akku bleibt versteckt, anders also bei den Modellen, die einen Akku auf dem Gepäckträger montiert haben. Darüber hinaus setzt die Position des Akkus den Schwerpunkt etwas tiefer. Für den Fahrer bedeutet das mehr Stabilität und Sicherheit beim Fahren. Die Reichweite des Akkus beträgt 60 bis 80 Kilometer bei normaler Fahrweise, im ECO-Modus sind es sogar stolze 100km. Der Lithium-Ionen Akku hat 504Wh und ist mit einer USB-Buchse ausgestattet, damit man bei Bedarf sein Handy aufladen kann. Die Akkukapazität beträgt stolze 14Ah.

Die Steuerung des NCM Venice Trekking E-Bike

Für die Antriebssteuerung dient ein 2,5 Zoll großes LCD-Display, der am Lenker befestigt ist. Der Fahrer bekommt über dem Display die wichtigsten Informationen über die Fahrstrecke, die momentane Geschwindigkeit, dem Akkuzustand und über die Unterstützungsstufe (insgesamt gibt es 6 Unterstützungsstufen). Für die Sicherheit bei Fahrten in der Dunkelheit sorgen die Front- und Rücklichter:

  • Frontlicht: LED-Licht, KENDO by Spanninga, Stärke 15 LUX, Speisung direkt über den Akku
  • Rücklicht: LED, SOLO by Spanninga, Stvzo-Zulassung, Speisung über 2 x AAA 1.5V Batterien

Komfortables Fahren ermöglicht die Federgabel SR Suntour NEX. Was die Bremsen betrifft, baute der Hersteller NCM vorne und hinten mechanische Bremsen von Tektro ein. Das ist ein kleiner Minuspunkt für das ordentliche Gesamtpaket: Die Scheibenbremsen sind mechanisch und nicht hydraulisch. Die zuverlässige 7-Gang-Schaltung kommt aus dem Hause Shimano und hat ein gutes Schaltspektrum. Die Schaltvorgänge erfolgen flüssig und flott, was aus diesem Pedelec ein vollwertiges Fahrrad macht.

Komfortables Fahren mit dem NCM E-Bike

Der braune Selle Royal Sattel auf der  Promax Sattelstütze sorgt für eine bequeme Sitzposition während der Fahrt. Die Lenkergriffe liegen gut in der Hand und verrutschen nicht. Für ein komfortables Fahrgefühl sorgt auch Schwalbe Marathon Bereifung, die mit niedrigerem Reifendruck als sonst gefahren werden können. Kopfsteinpflaster, etwaige Straßenunebenheiten oder Offroadwege sind damit für ein bequemes Cruisen kein Problem mehr.

NCM Venice 48V 28 ZollNCM Venice PLUS 48V, 28 Zoll
LinkNCM Venice 48V 28 ZollNCM Venice PLUS 48V, 28 Zoll
Testergebnis
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (mechanisch)Scheibenbremsen (hydraulisch)
Akkugröße (Wh)624 Wh768 Wh
Radgröße28 Zoll28 Zoll
Spannung48 Volt48 Volt
Preis € 1.299,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 1.599,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Details bei eBay!Details bei eBay!
Weitere Angebote
NCM Venice 48V 28 Zoll
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (mechanisch)
Akkugröße (Wh)624 Wh
Radgröße28 Zoll
Spannung48 Volt
€ 1.299,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NCM Venice PLUS 48V, 28 Zoll
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (hydraulisch)
Akkugröße (Wh)768 Wh
Radgröße28 Zoll
Spannung48 Volt
€ 1.599,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Fazit zum NCM Venice Trekking E-Bike

Das Venice E-Bike von NCM ist ein gutes Elektrofahrrad für die Stadtfahrten und längere Biketouren. Die Verarbeitung ist gut und die Qualität der einzelnen Teile lässt zu diesem Gesamtpreis keine Wünsche offen. Das E-Bike überzeugt durch sein durchdachtes Design und Stabilität beim Fahren. Der einzige Nachteil sind vielleicht die Scheibenbremsen (mechanisch). Aus technischer Sicht macht NCM Venice einen guten Eindruck, den man in drei Worten zusammenfassen kann: einfach, langlebig und robust.

Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum NCM Venice in unserem Forum

eBike-Forum.eu – Willkommen bei Tests, Forum und eBike-Vorstellungen Foren NCM Venice: Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Wulf Uecker vor 2 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #90150 Antwort

    ebike-forum
    Teilnehmer

    In unserem Artikel „Vorgestellt: NCM Venice Trekking E-Bike 28″ Zoll“ haben wir das NCM E-Bike vorgestellt und getestet. Hier ist der Platz für Anregungen, Diskussionen und Erfahrungen mit dem NCM Pedelec.

    Viel Spaß im eBike-Forum.e

  • #90667 Antwort

    Onkel Gustav

    NCM Milano und Venice nach ca. 700 km.
    Problem:
    Bremsen an beiden Rädern quietschen vorne und hinten.
    Abhilfe:
    Die Bremsen demontieren und alle Kontakte mit Kuferpaste einreiben, Quietschen ist weg.
    Problem:
    Das Schutzblech hinten löst sich aus der Verschraubung weil die Schraube schief in einem schlechten Gewinde eingedreht wurde und die kleine Unterlegscheibe sich durchs Schutzblech drückt.
    Abhilfe:
    Hinterrad ausbauen, Schutzblech ausbauen, Gewinde nachschneiden große gebogene Unterlegscheibe einbauen und alles wieder montieren.
    Problem:
    Auf einmal nervende Klappergeräusche vorne.
    Abhilfe:
    Nach langem suchen, die Steuereinheit im Rahmen hinter der Aufnahme (Schloss) des Akkus klappert im Rahmen gegen den Rahmen.
    Abhilfe:
    Akku rausnehmen, drei Schrauben lösen, Aufnahme Akku mit Schloß ausbauen, dann einiges an Schaumgummi in dem Platz ums Steuergerät reindrücken bis das Steuergerät nicht mehr klappert.
    Problem:
    Ein Fahradcomputer fällt mehrmals aus und lässt sich erst nach Akkuentnahme und wieder einsetzen wiedereinschalten. Nach mehreren Probefahrt und tauschen des Akkus steht für mich fest, ein Akku hat ein Defekt.
    Abhilfe:
    Kundendienst informiert ich bekomme einen neuen Akku.

  • #90734 Antwort

    Dieter

    Hallo,
    wie ist das denn mit der Körpergröße?
    Das Rad gibt es ja nur mit einem 48cm Rahmen.
    Ich bin >190cm.
    Ist das eBike dann überhaupt nutzbar?
    Auf anderen Seiten steht, das man bei meiner Körpergröße ein ca. 65cm Rahmen brauch.

  • #90735 Antwort

    Der Biker

    Moin moin,
    ich denke das wird nichts. Der Rahmen ist einfach zu klein. Du kannst wahrscheinlich den Sattel so weit hochstellen das es passt, aber das Fahrrad wird dann zu kurz sein. Man sollte zwar nicht immer ans Limit gehen und den möglichst größten Rahmen nehmen, aber wenn du da 5 Zentimeter drunter bleibst wird es passen. Für dich wäre das dann mindestens ein 55er Rahmen.
    Schöne Grüsse

  • #90834 Antwort

    frank

    kann allen nur empfehlen den akku an einem brandsicheren ort zu verwahren.

  • #90840 Antwort

    Onkel Gustav

    Ich kann jedem nur empfehlen den Lenker nicht ganz nach oben zu stellen, dann wird der Schnellverschluss nicht mehr verriegelt!
    Lebensgefahr!

  • #91251 Antwort

    Rainer Mühlenstädt

    Hallo zusammmen,
    ich bin seit heute den 9.5.2018 stolzer Besitzer eines NCM Venice (ohne + aber mit 48V / 13Ah). Zusammenbau war (vorerst) einfach. Der Akku-Pack war auch schon geladen (nach 2h komplett aufgeladen).
    Nun zu meiner Frage: Wo kann ich die Bedienungsanleitung für das Fahrrad bzw. die Bedieneinheit runterladen, es lag nur eine Din A4 Seite mit den AC/DC Power Supply Instructions bei.
    Danke im Voraus, cu Rainer!

  • #91254 Antwort

    Oltmanns

    Habe NCM Milano mit L7 Display
    Frage: wie komme ich ins Untermenue?
    Bis Codeeingabe mit dem Pin Code soll sein 8007 komme ich, dann geht es aber nicht weiter.

  • #91261 Antwort

    Markus Pierzyna

    Hallo, der PIN-Code lautet: 8018 und die Bedienungsanleitung könnt ihr z. B. bei ebay herunterladen. Angebot heraussuchen und den Reiter wechseln nach PDF. Viel Erfolg!

  • #91810 Antwort

    Wulf Uecker

    Hallo, ich habe nun auch ein NCM Milano mit L7 Display. Ich lese das ihr einen Code eingebt um ns Untermenue zu kommen. Ich kann bei mir im Normalfall den Radumfang nicht ändern. Nun die Frage: wie gibt man denn den Code ein? Womit?
    Danke

Antwort auf: NCM Venice: Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung
Deine Information:




Abbrechen

Bildquellen

  • NCM Venice E-Bike: Hersteller Leon Cycle

Diskutiere mit und sag uns, was du über das Modell denkst.


Gäste
Lars F.
5 Monate 9 Tage her

Ich überlege mir das Fahrrad zu kaufen, habe aber noch ein paar Fragen dazu. Vielleicht kann mit hier jemand helfen.
1. Ich fahre gerne sportlich, also weit nach vorne gebeugt. Kann man das Fahrrad so einstellen, dass das so funktioniert.
2. Wie ist das mit dem Akku? Sowohl die 624 Wh, als auch die 768Wh sind ja extrem groß. Natürlich ist irgendwie mehr immer besser, aber ein besseres Bosch E-Bike hat gerade mal 500Wh. Braucht man die Größe und für welche Reichweite reichen die Akkus so?
3. Ich bin da noch nicht so ganz sicher ob ich es wirklich machen möchte, aber lässt sich das Bike tunen?