Vorgestellt: Prophete Navigator 6.3 Damen-City-eBike

⇔ City E-Bike Prophete Navigator 6.3 in 2 Größen
⇔ leise 36V Trio Vorderradmotor + Side Click Akku
⇔ Rücktrittbremse + Promax Alu V-Bremsen
⇔ wartungsarme Shimano Nabenschaltung 7-Gang
⇔ gute Reichweite ca 100km
⇔ Suntour Federgabel
⇔ zulässiges Gesamtgewicht 150kg
⇔ inkl. Vor Ort Service

Kategorie: Prophete E-Bikes

Beschreibung

Prophete Navigator 6.3 City E-Bike

Prophete Navigator 6.3 City E-Bike
8.2

Austattung

7.8 /10

Verarbeitung

8.0 /10

Reichweite

8.0 /10

Preis-/Leistung

9.0 /10

Pro

  • 36V Vorderradmotor
  • gefederte Sattelstütze
  • Rücktrittbremse
  • Samsung Side Click Akku
  • Suntour Federgabel

Kontra

  • schnell vergriffen

Das Prophete Navigator 6.3 ist der Ladykracher unter den Prophete eBikes. Tiefer Einstieg, einfache Nabenschaltung, gemütlicher Vorderradmotor und Rücktrittbremse. Schon die Vorgänger, das ECC400 und das Navigator 1.5 waren extrem beliebt, jetzt hört das neue Modell 2016 auf den Namen Prophete Navigator 6.3 und schickt sich an Damenwelt im Jahr 2016 zu entzücken.

Navigator 6.3: Der TRIO-Frontmotor

Das Prophete Navigator 6.3 ist mit einem 36 Volt TRIO Frontmotor ausgestattet. In Zeiten von hippen Mittelmotoren und brachialen 48 Volt Hinterradmotoren wirkt dies schon ein wenig archaisch. Nichts desto trotz kommen immer mehr namhafte Hersteller, wie Kalkhoff auf die Idee wieder Frontmotoren zu verbauen. Aber warum?
Der Vorderradmotor ist ein gemütlicher Motor, der gerade in der Stadt beliebt ist. Besonders Menschen, die vor dem eigenen eBike eigentlich wenig bis kein Fahrrad gefahren sind mögen den Vorderradmotor. Am Bedienteil stellt man eine Geschwindigkeit ein und so lange man die Pedale bewegt wird man von dem Pedelec durch die Stadt oder übers Land gezogen. Wer ohne großen Aufwand fahren möchte ist daher mit dem Vorderradmotor von TRIO gut bedient.
Ein weiterer Vorteil des Motors ist die simple Technik. Es gibt kein kompliziertes Zusammenspiel zwischen Tretkurbel und Motor oder zwischen Schaltung und Motor. Dadurch wird der Frontmotor besonders zuverlässig und langlebig. Natürlich hat die Technik auch Einfluss auf den Preis. City-Pedelecs mit Frontmotor sind bei ähnlicher Ausstattung deutlich günstiger, als vergleichbare eBikes mit Mittel- oder Hinterradmotor.
Nichts desto trotz schafft das Prophete Navigator 6.3 mit dem 10,4Ah Akku eine Reichweite von rund 100 Kilometern und ist damit auch für die ein oder andere längere Tour geeignet – nur zur sportlichen Etappe passt der TRIO Frontmotor eben nicht.

Prophete Navigator 6.3: Die Komfortschaukel

Das Fahrrad ist komplett auf Komfort und gemütliches cruisen ausgelegt. Neben dem tiefen Einstieg (noch bequemer geht es nur beim Prophete Navigator 6.2) bringt das Prophete Navigator 6.3 auch einem besonders bequemen Sattel und eine gefederter Sattelstütze mit. Der Lenker ist vergleichsweise hoch, damit man in einer aufrechten Sitzposition fahren kann. Bei Bedarf lässt sich dieser winkelverstellen. Zwischen Motor und Lenker gibt es noch eine gefederte Sattelstütze von SUNTOUR um die Unebenheiten aus dem städtischen Kopfsteinpflaster zu überwinden.
Bei der Schaltung kommt eine 7 Gang Nabenschaltung von Shimano zum Einsatz. Diese lässt sich komfortabel über einen Drehgriffschalter bedienen und ist wartungsfrei.

Trio Bedienteil
Das TRIO Bedienteil: einfach simpel!

Auch der TRIO-Bediencomputer des Prophete Navigator 6.3 ist auf die absolut notwendigen Funktionen beschränkt. Es lässt sich die Unterstützungsstufe wählen, Licht und Motor an- und ausschalten und man kann den Akkustand ablesen. Mehr ist nicht nötig!

Gescheit bremsen mit den Navigator 6.3

Das City-Damen-eBike gibt es mit 26 und 28 Zoll großen Rädern. Beide Pedelecs haben die gleiche Rahmenhöhe von 46 Zentimetern und sind damit für alle normalgroßen Menschen passend. Im Bedarfsfall lässt sich die Sitzhöhe und der Lenkerwinkel verstellen.

Insgesamt verfügt das Navigator 6.3 über drei Bremsen. Sowohl das Vorderrad, als auch das Hinterrad können über eine normale Felgenbremse gebremst werden. Zusätzlich hat das Pedelec eine Rücktrittbremse. Die Rücktrittbremse ist extrem beliebt, nicht nur zum Bremsen, sondern auch zum bequemen auf- und absteigen.
Grundsätzlich sollte man sich als eBiker jedoch ganz schnell daran gewöhnen auch das Vorderrad zu bremsen, wenn man anhalten will. Alleine aufgrund der Physik muss man bei einem schnellen Stopp auch ins Vorderrad „reinbremsen“, wenn man schnell zum stehen kommen will.

Für die passive Sicherheit gibt es AXA LED Scheinwerfer vorne und hinten. Durch die Lite-ON-Funktion (d.h. der benötigte Strom kommt aus dem Akku) Leuchten diese auch wenn das Fahrrad steht. Auch die Refelxbereifung sorgt dafür, dass man im Dunklen gut gesehen wird.

[abx product=“682″ template=“205″]

[abx product=“684″ template=“205″]

Fazit zum Prophete Navigator 6.3

Das Navigator 6.3 ist ein gemütliches Stadt- und Ausflugsfahrrad. Dafür ist es konzipiert, dabei macht es Spaß, dabei ist es komfortabel. Mit dem neue TRIO Frontmotor surrt man zuverlässig und unaufgeregt durch die Stadt oder über Land. Wer sportliche Ambitionen hat, sollte einen Blick auf andere Prophete eBikes werfen. Das Navigator 6.4 oder das Navigator 6.6 wären dann passende Kandidaten.

Bildquellen

  • Trio Bedienteil: Hersteller
  • Prophete Navigator 6.3 City-Pedelec: Hersteller

Zusätzliche Information

Hersteller

Prophete

Modellbezeichnung

Navigator 6.3

Modelljahr

2016

UVP

1249,95

Geschlecht

Damenrad

Rahmenart

City-eBike

Rahmengröße

46

Reifengröße

26 Zoll, 28 Zoll

Max. Gesamtgewicht

150

Unterstützung bis

25 km/h

Motorart

Vorderrad-Nabenmotor

Motor

TRIO Nabenmotor

Reichweite

100

Motorleistung (Watt)

250 Watt

Akku Typ

Lithium-Ionen

Akkuleistung

374 Wh

Anfahrhilfe

Ja

Bremse vorne

Felgenbremse

Bremse hinten

Felgenbremse, Rücktritt

Federgabel

Ja

Federung hinten

gefederte Sattelstütze

Schaltung Typ

Nabenschaltung

Anzahl der Gänge

7

Marke Schaltung

Shimano Nexus

Beleuchtung

Ja

Gepäckträger

Ja

Schutzbleche

Ja

Diskutiere mit und sag uns, was du über das Modell denkst.