Im Test: Prophete Entdecker e9.7 Trekking eBike

⇔ getestet: Prophete Entdecker e9.7 E-Trekkingrad
erhältlich als Damen- und Herrenmodell
agiler 36V AEG Mittelmotor
leichtes pedalieren auch ohne große Kraftanstrengung
⇔ hydraulische Markenbremsen von Shimano
stabiles und sicheres Fahrgefühl
Spaß am Fahrradfahren neu entdecken

Artikelnummer: 4014607515498 Kategorie: Prophete E-Bikes

Beschreibung

Prophete Entdecker e9.7 (01/2019)

7.9

E-BIKE TECHNIK

8.0/10

FAHRRAD TECHNIK

7.7/10

PRAXISTEST

7.6/10

Preis-/Leistung

8.2/10

Pro

  • sichere hydraulische Scheibenbremsen
  • tiefer Schwerpunkt, gutes Handling
  • agile Fahrweise durch Mittelmotor
  • hohe Zuladung
  • innenliegende Verkabelung

Kontra

  • relativ kleiner Akku

Die Entdecker-Serie vereint bei Prophete alle Trekking eBikes mit Mittelmotor und Heckmotor. Dabei stellt das Entdecker e9.7 das Einsteigermodell in der Trekking-ebike-Welt mit Mittelmotor dar. Wobei Einsteiger nicht zu verwechseln ist mit schlechter Ausstattung und Verarbeitung – ganz im Gegenteil. Wieso, weshalb, warum? Dies erfahren Sie hier in unserem Testbericht über das Prophete Entdecker e9.7.

Mehr als nur Touren fahren – die Entdecker eBike Serie

Trekking eBikes gelten als kleine Allrounder und sind nicht nur für den Spaß auf größeren Touren zu haben. Das Trekking eBike schlägt sich auf Asphaltstraßen genauso gut wie durch den Park, Stadtverkehr oder auf Waldwegen. So abwechslungsreich das Gebiet des Rades ist, genauso ist auch die Komponentenausstattung. Entsprechend hat der Hersteller in der Saison 2019 insgesamt drei Trekking- Touren-eBikes, davon zwei mit Mittelmotor und ein S-Pedelec auf den Markt gebracht. Das Entdecker e9.7 bildet dabei die obere Mitte, das Entdecker e9.8, auch bekannt unter eSport führt die Spitze an und das e9.6 mit Heckmotor wendet sich an alle, die gerne viel selber über 25km/h treten möchten.

Fahrradtechnik des Prophete Entdecker e9.7

Mit einem Fahrgewicht von 25kg inklusive Downtube-Akku muss sich das Entdecker e9.7 nicht unbedingt verstecken. Es ist nicht wenig aber auch nicht viel und liegt im normalen Durchschnitt bei Trekkingräder mit Mittelmotor. Wer jetzt Angst um sein Gepäck hat und meint er könne es nicht mitnehmen, ohne das zulässige Gesamtgewicht zu übersteigen, kann durchatmen. Der Hersteller hat an alles gedacht und den Rahmen des Damen- und Trekkingrades so konstruiert, das eine Mitnahme von Packtaschen auf dem stabilen Gepäckträger kein Problem sind. Laut Hersteller kann eine Zuladung (Fahrer + Gepäck) von 125kg erfolgen. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt sagenhafte 150kg. Wer größere Ausflüge oder sogar eine lange Fahrradreise plant und entsprechend Gepäck mitnehmen will, sollte sich das Corratec XXL-eBike anschauen.

Licht ist nicht nur in der Nacht wichtig, sondern auch an dunklen Regen- oder Wintertagen. Ein 70-Lux Scheinwerfer mit langlebigen LED’s leuchtet vorne den Weg während hinten ein LED Rücklicht leuchtet. Beide Lampen werden einfach über das AEG Display gesteuert und erhalten den Strom vom Akku. Das spart nicht nur den nervigen Dynamo, sondern ermöglicht ein flackerfreies Licht bei Schrittgeschwindigkeit und im Stand.

Shimano Scheibenbremsen

Bequem und angenehm geht es dank guter Suntour Nex Federgabel über holprige Wege oder löchrige Straßen. Die Federgabel arbeitet gut und lässt sich auf gerader Strecke für mehr Geschwindigkeit und weniger Energieverlust starr stellen. Eine Shimano Acera Kettenschaltung stellt 8-Gänge bereit und sorgt für einen guten Vortrieb. Die hydraulischen Scheibenbremsen kommen von Shimano. Knackiger Bremspunkt und gute Dosierung sind typisch für diese Markenbremsen. Vorteil der hydraulischen Bremsen gegenüber mechanischen: bessere Bremskraft bei Nässe. Dies ist wichtig für alle die zügig bei Wind und Wetter unterwegs sind.

Wer sich bereits eine Weile mit den Trekking eBikes von Prophete beschäftigt, wird beim Anblick des Entdecker e9.7 eine saubere Kabelverlegung als bei den Vorgängern des Jahres 2017 und 2018 feststellen. Die Kabel sind bei diesem Modell nun ordentlich im Rahmen verlegt. Dies verleiht dem Fahrrad ein schickes Aussehen. Zudem sind die Kabel vor äußeren Einflüssen besser geschützt. Wir freuen uns darüber und hoffen dies bald bei jedem Prophete Elektrorad zu sehen.

AEG Mittelmotor und noch mehr eBike Technik

Akku- und Motorposition sind bei diesem Touren eBike vorbildlich. Beide wichtigen Komponenten befinden sich in der Mitte des Fahrrades und sorgen für einen tiefen, ausgewogenen Schwerpunkt. Dadurch bleibt das Entdecker e9.7 handelbar wie ein normales Rad und man fühlt sich einfach gut darauf. Eine harmonische Tretunterstützung liefert der bürstenlose 36V AEG EcoDrive Mittelmotor, der Steigungen und sonst anstrengende Touren sehr gut meistert. Mit max. 50NM Drehmoment muss sich der Mittelmotor nicht verstecken. Auch der bekannte Bosch Active Line Plus besitzt nur 50NM und der Active Line etwas weniger mit 40NM. Trotz gleichem Drehmoment unterscheiden sich die Motoren in der Art der Unterstützung. Besitzt der Bosch und AEG ComfortDrive einen Tretkraftsensor kommt der verbaute AEG Eco Drive mit einen Bewegungssensor daher. Viele fragen sich jetzt vielleicht: Wo ist der Unterschied zwischen Bewegungssensor und Tretkraftsensor? Beim Tretkraftsensor wird gemessen wie stark getreten wird, wie oft und welche Geschwindigkeit. Entsprechend der Daten und ausgewählter Unterstützungsstufe steuert der Motor prozentual Kraft hinzu. Dies hat den Vorteil, dass die eigene Kraft unterstützt wird und der Fahrer selbst noch aktiv treten muss um voranzukommen. Er wird lediglich in seiner eigenen Leistung unterstützt. Beim Bewegungssensor hingegen, wie der beim Entdecker e9.7, messen Sensoren die Geschwindigkeit und Frequenz. Leichtes pedalieren ist hier ausreichend, um gut und fast mühelos voranzukommen. Dies ermöglicht Fahrern mit wenig Beinkraft oder Ausdauer auch Touren zu fahren oder sich schnell voran zubewegen. Natürlich kann der Biker auch hier auch ordentlich treten, wenn er will. Dies spart z.B. Akku und fördert die Kondition. Welche Art für einen besser ist, muss jeder selbst entscheiden. Wir können nur sagen, dass der EcoDrive und das Entdecker e9.7 sich auf unserer Testtour sehr gut fuhr und ordentlich Spaß machte.

Beim Akku hat sich gegenüber dem Vorjahrsmodell nicht viel getan. Der AEG Downtube Akku besitzt zuverlässige Lithium Ionen Zellen für eine lange Lebensdauer und eine Kapazität von 374Wh. Damit sollen laut Prophete Reichweiten bis zu 100km gemacht werden können. Dies ist aber leider der Idealfall bei einem Fahrergewicht von 60kg und der Stufe1. Realistisch sieht es, wie bei vielen Herstellern, anderes aus.  Bei einem Gewicht von ca 80kg und mittlere Unterstützung sind ca 50km drin. Unseres Erachtens ist dies aber ein guter Schnitt für gemütliche Touren und täglicher Arbeitswege. Sollte die Tour länger dauern, einfach in ein Restaurant setzen, die eigenen Akkus und den AEG Akku aufladen. Nähere Infos zu den möglichen Reichweiten gibt es hier zu lesen.

Neu bei Prophete und dem Akku ist das Ladegerät. Klingt nicht spektakulär ist aber sehr praktisch. Das neue AEG Ladegerät kommt jetzt für ein schnelleres Laden mit 4A und einem cleveren Wintermodus. Schließen Sie den Akku im Winter oder wenn Sie ihn länger nicht nutzen an das Ladegerät. Das Ladegerät steuert die Ladung automatisch und verbessert die Akkupflege. So haben Sie auch nach dem langen Winterschlaf einen frischen, gepflegten und kraftvollen Akku.

AEG Display mit Bedienpanel

Ein robustes Display befindet sich in der Mitte des Lenkers und stammt von AEG. Das Display ist für den täglichen Einsatz gebaut und hat ein kratzfestes Acrylglas. Alle wichtigen Daten sind vorhanden und lassen sich bei voller Sonneneinstrahlung und auch bei Nacht sehr gut ablesen. Am linken Lenkergriff gibt es eine separate Steuereinheit über die sich die Unterstützungsstufen des Trekking eBikes bedienen lassen. Die Steuerung ist gut während der Fahrt mit dem Daumen erreichbar, so dass die Hand für ein sicheres Fahren nicht vom Lenker genommen werden muss. Wie fast alle City- und Trekking eBikes von Prophete besitzt auch das Entdecker e9.7 die Wegfahrsperre „ProKey“. Diese verhindert das einfache Starten des Motors. Nur mit dem RFID Chip, welcher im Schlüssel integriert ist, lässt sich die Sperre entriegeln und der Motor starten. Dies soll Diebe abschrecken das stylische Bike zu stehlen. Das dies aber nicht als einziger Diebstahlschutz reicht und ein hochwertiges Schloss zwingend notwendig ist, sollte selbstverständlich sein.

Testergebnis Prophete Entdecker e9.7

Das Prophete Entdecker e9.7 hat uns auf unserer Testfahrt gut gefallen. Der Motor mit Bewegungssensor ist Geschmackssache und wendet sich an alle, die gerne ohne viel Kraftaufwand vorankommen möchten. Die Anfahrt des EcoDrive ist sanft und entwickelt ab höherer Unterstützungsstufe ordentlich Kraft für Steigungen und kleine Berge. Wir fühlten uns bei jedem Meter sicher und gut aufgehoben. Die Bremsen lassen sich gut greifen und fein dosieren, so dass rasante Abfahrten sicher sind und Spaß machen. Das Entdecker e9.7 ist nicht nur ein schickes sondern auch ein stabiles Tourenrad, dass nicht nur auf der Straße glänzt.

Alle Biker, die selbst aktiv Treten möchten, mehr Motorpower suchen und eine hochwertigere Ausstattung suchen, sollten sich das Prophete Topmodell Entdecker e9.8 eSport mit großem Akku und 100NM Motorpower nicht entgehen lassen.

Zusätzliche Information

Hersteller

Prophete

Modelljahr

2019

UVP

1899,00

Geschlecht

Damenrad, Herrenrad

Rahmenart

Trekkingbike

Rahmengröße

Damen: 50cm; Herren: 52cm

Reifengröße

28 Zoll

Gewicht

25 kg

Max. Gesamtgewicht

150 kg

Unterstützung bis

25 km/h

Motorart

Mittelmotor

Motor

AEG EcoDrive

Reichweite

100 km

Motorleistung (Watt)

250 Watt

Akku Typ

Lithium-Ionen

Akkuleistung

374 Wh

Anfahrhilfe

Ja

Bremse vorne

hydraulische Scheibenbremse

Bremse hinten

hydraulische Scheibenbremse

Federgabel

Ja

Federung hinten

gefederte Sattelstütze

Schaltung Typ

Kettenschaltung

Anzahl der Gänge

8

Marke Schaltung

Shimano Acera

Beleuchtung

Ja

Gepäckträger

Ja

Schutzbleche

Ja

Diskutiere mit und sag uns, was du über das Modell denkst.


Gäste
Karsten
7 Monate 2 Stunden her

Wie kann ich mein Smartphone laden beim Entdecker 9.7, habe es angeschlossen und es lädt nicht, zeigt aber an das USB verbunden ist.