Test: NCM Moscow 27,5 Zoll E-MTB Pedelec

⇔ Testbericht NCM Moscow E-MTB 36V/13Ah
⇔36V Bafang Heckmotor (auch mit 48V Motor erhältlich)
⇔mechanische Scheibenbremsen (auch mit hydraulischen erhältlich)
⇔halb integrierter Akku mit Panasonic Zellen
⇔21 Gang Shimano Kettenschaltung
⇔angenhemer Einstieg, auch für Frauen optimal
⇔6 Unterstützungsstufen

Artikelnummer: 4260412820054 Kategorie: NCM Bike

Beschreibung

NCM Moscow Bewertung

8.1

Ausstattung

7.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Reichweite

8.0/10

Preis-/Leistung

8.5/10

Pro

  • Scheibenbremsen
  • antriebsstarker Motor
  • starker Akku 13Ah
  • 27,5 Zoll Reifen
  • gute Geometrie

Kontra

  • zu günstige Schaltung
  • Bedienteil schlecht positioniert

Sportlich und spritzig geht es mit dem E-MTB NCM Moscow durch den Wald, über den Acker und unbefestigte Wege. Die fetten 27,5 Zoll Schwalbe Reifen geben ordentlichen Halt und bahnen sich den Weg federleicht durch den schwierigen Untergrund während der starke Heckantrieb für den richtigen Schub sorgt. Das EMountainbike ist eine Spaßmaschine zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis, die es in sich hat.

NCM hat mit dem Moscow ein günstiges Elektro-Mountainbike geschaffen, das bereits viele Leute begeistert. Wir wollten wissen was an dem eBike so besonders ist und haben es ausführlich getestet.  Da es verschiedene Modelle vom NCM Moscow gibt, müssen wir dazu sagen, dass wir uns die günstigste Variante für rund EUR 1100,00 (mechanische Scheibenbremsen, Tourney Schaltung und 13Ah Akku) herausgesucht haben. Schaut euch den Bericht an und erfahrt was das 27,5″ E-MTB kann.

Aufbau des NCM Moscow

Schnell wurde das Elektro-MTB durch Hermes geliefert und schon ging es an den Aufbau. Um das Modell fahrfertig zu bekommen, musste das Vorderrad eingebaut, Lenker befestigt, Pedale angeschraubt, Sattelhöhe eingestellt und Akku eingelegt werden. Zum Schluss noch Schrauben, Luftdruck, Bremsen und Schaltung überprüfen und etwas nachjustieren. Das benötigte Werkzeug war im Lieferumfang enthalten und der Akku bereits geladen. Nach einer guten Stunde bauen, war das eMTB Moscow bereit für seine erste Fahrt.

Erster Eindruck des MTB’s

Wow, die Optik macht ordentlich was her und das eMTB Moscow sieht sehr edel aus. Das hätten wir für diesen Preis nicht erwartet. Der schwarze matte Lack sowie die blauen Streifen stehen diesem eBike echt gut und es ist alles ordentlich verarbeitet. Besonders auffallend ist, dass die blauen Streifen nicht nur aufgeklebt sind, wie bei einigen anderen Herstellern sondern mit der schwarzen Lackierung eine Einheit bilden. Auch die Kabel sind ordentlich verlegt und die restlichen Komponenten runden das Moscow ab. Hier hat uns der Hersteller Leon Cycle positiv beeindruckt. Das hatten wir für diesen Preis nicht erwartet hatten.

Moscow Aufbau

Starker 36V Bafang Heckmotor

Die Hinterradnabe wird durch den starken Heckmotor von Bafang mit Bewegungssensor verziert und sorgt für sportliche Fahrten. Bereits nach 2- 3 Pedalumdrehungen schaltet sich der Motor schwungvoll dazu und gibt ordentlich Schub. Durch den schwungvollen Motoreinsatz sollte daher in scharfen Kurven- bzw. Eckfahrten die Unterstützung ausgeschaltet oder auf niedrigste Stufe gestellt werden. Je nach eingestelltem Fahrmodus unterstützt der Bafang Heckmotor unterschiedliche Geschwindigkeiten, jedoch bis max. 25km/h. Auf gerader Strecke, durch Matsch, Sand- oder Waldwege zeigt der Motor sein Können und gibt ordentlich Power. Es ist ein tolles Gefühl die Landschaft an einem vorbeiziehen zu sehen während man selbst fast mühelos tritt. Wer möchte kann aber auch selbst ordentlich mittreten und sich auspowern. Vollkommen begeistert waren wir von der Bergfähigkeit des NCM Moscow. Kurze extreme Steigungen waren kein Problem und der Bafang Motor gab alles. Es war noch nie so einfach einen steilen kurzen Berg zu bewältigen. Auch längere Steigungen machten Spaß. Hier sollte dennoch aufgepasst werden, dass die Berge nicht allzu lang sind, da der Nabenmotor sonst heiß werden könnte. Das NCM Moscow ist eher für sportliche Fahrten über Stock und Stein, abseits von Wegen gedacht und nicht für harte Trails in den Bergen oder Downhillfahrten.

Dieser E-Bike-Test ist herstellerunabhängig. Das getestete Bike wurde für den Testbericht gekauft, eine Vergütung von Seiten des Herstellers gibt es nicht.
In diesem Artikel finden Sie Affiliate-Links, diese führen zu Onlineshops. Wenn sie nach dem Klick auf einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhalten wir dafür eine Provision. Für Sie wird der Kauf dadurch nicht teurer, wir finanzieren mit den Einnahmen den Betrieb der Website und den Kauf der Testräder.
Danke für die Unterstützung!

Der 13Ah Rahmenakku mit USB Anschluss versorgt den 36V Hinterradmotor mit Strom. Schlank und elegant integriert sich der Akku in den Rahmen, so dass dieser beim ersten Blick nicht am NCM Moscow eMTB zu erkennen ist. Kontrolllampen zeigen die Kapazität an. Die Aufladung erfolgt entweder direkt am eBike oder separat in der Wohnung. Laut Bedienungsanleitung des Herstellers Leon Cycle ist eine Reichweite von 30 bis 80km möglich. Abhängig ist dies z.B. von der ausgewählten Unterstützungsstufe, Fahrweise, Wetter und Luftdruck. Wer mehr in die Pedale tritt und einmal die Unterstützung runterschaltet, kann eine höhere Reichweite erzielen.

Steuerung des NCM Moscow

Die Steuerung des Motors erfolgt direkt über das Display am Lenkergriff. Die Tasten für die Auswahl des Fahrmodus waren für uns während der Fahrt etwas schwierig zu erreichen und nicht so komfortabel wie eine Bedienung über eine separate Bedieneinheit, wie sie zum Beispiel bei den Rex Graveler Mountainbikes verbaut wird. Dies würde zwar zusätzliche Kosten verursachen, aber die Bedienung deutlich verbessern. Für etwas mehr Bedienkomfort lässt sich der Computer zurechtrücken nachdem die Schaltung etwas anders positioniert wurde. Das Display an sich lässt sich gut ablesen und es werden alle typischen Funktionen eines Fahrradcomputers aufgezeigt. 6 unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen stellt der Motor des eMTB’s Moscow bereit sowie 3 verschiedene Powermodi (Eco, Normal, Power). Die Unterstützungsstufen können während der Fahrt beliebig mittels Plus- und Minustaste gewählt werden. Den Powermodus muss man jedoch vor der Fahrt im Untermenü auswählen und danach den Motor neu starten.

Ausstattung des eMountainbikes von Leon Cycle

Mit dem NCM Moscow macht es Spaß die Sau rauszulassen. Matschige Wege, unebene Trampelwege oder unbefestigte Straßen sind das zu Hause des 27,5 Zoll MTB’s. In diesen Gebieten sind die Vorteile der dicken, fetten 27,5 Zoll Schwalbe Reifen deutlich zu spüren. Während die Fahrt auf asphaltieren Wegen etwas schwerfällig ist, kann man hier die Fahrt in vollen Zügen genießen. Die groben Schwalbe Reifen fahren sicher über den weichen Untergrund, rollen über Wurzeln, Steine und Stöcke problemlos rüber. Einmal ins Rollen gekommen, ist das eMTB nicht mehr zu stoppen. Wir haben uns dabei erwischt, wie wir extra Äste und Löcher angesteuert haben um dieses Knacken der Äste zu hören sowie das spritzen des Wassers zu beobachten. Dabei haben nicht nur die 27,5 Zoll Reifen mitgewirkt, sondern auch die einstellbare Suntour XCT Federgabel. Diese arbeitete gut und sorgte für eine gute Traktion des Vorderrades. Die breiten und stabilen Wellgo B087 Pedale bieten Platz für die Füße und ermöglichen eine sehr gute Kraftübertragung. Leider konnten uns die Lenkergriffe nicht ganz überzeugen. Diese fingen nach einer kurzen Zeit an in den Händen zu jucken. Vielleicht lag es daran, dass diese neu waren und an der frischen Luft erst noch ausdünsten müssen. Wem es genauso geht, kann diese aber einfach austauschen oder am Anfang Fahrradhandschuhe tragen.

Als Schaltung stellt unser getestetes NCM Moscow eine 21-Gang Shimano Tourney Kettenschaltung bereit. Dieses Modell ist ebenfalls mit einer besseren 24-Gang Shimano Acera Schaltung erhältlich. Die Auswahl an 21-Gängen empfanden wir als ausreichend. Auf gerader Strecke gab es nichts an der Schaltung zu meckern. Lediglich bei der Schaltung unter leichter Last, in Steigungen gab es Defizite. Hier wäre eine Shimano Deore oder eine Shimano Deore XT Schaltung, wie sie bei den Rex E-MTBs oder den Fischer Mountainbikes die bessere Wahl gewesen.  Für eine Verzögerung der Geschwindigkeit ist das eMTB von NCM mit Tektro Scheibenbremsen ausgestattet. Auch wenn diese „nur“ mechanisch sind, haben diese eine gute Zugkraft und reduzieren die Geschwindigkeit ordentlich. Uns haben Sie nicht im Stich gelassen.

Auffallend am eMTB NCM Moscow ist der sportliche Alu-Rahmen und dessen Geometrie. Nicht nur, dass der niedrigere Einstieg, gerade für uns Frauen beim Auf- und Absteigen angenehmer ist. Nein, das dadurch vorhandene Oberrohr ist deutlich kürzer als bei herkömmlichen eMountainbikes was eine aktivere Fahrweise ermöglicht. Zudem entsteht ein steilerer Lenkwinkel, der das 650B Moscow agil und wendig hält. Bei diesem Elektro-Mountainbike ist eine Sitzhöhe von 87cm bis 108cm möglich. Somit können verschiedene Personen mit diesem coolen Rad durch die Gegend düsen. Aufgrund der Geometrie können auch kleinere Personen ab ca. 1,65m problemlos damit fahren.

Alle NCM Moscow Versionen im Überblick

Preistipp
NCM Moscow 29
NCM Moscow+ 27,5
Leistungstipp
NCM Moscow Plus 48V 29
LinkNCM Moscow 29" E-MTB Mountainbike E-Bike,48V 13Ah 624Wh Akku matt schwarzNCM Moscow+ 27,5", E-MTB E-Bike 48V 14Ah 672Wh Panasonic Akku, schwarzNCM Moscow Plus 48V 29" E-MTB Mountainbike E-Bike 16Ah 768Wh Panasonic Akku weiß
Testergebnis
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (mechanisch)Scheibenbremsen (hydraulisch)Scheibenbremsen (hydraulisch)
Akkugröße (Wh)624 Wh672 Wh768 Wh
Radgröße27,5 Zoll & 29 Zoll27,5 & 29 Zoll29 Zoll
Spannung48 Volt48 Volt48 Volt
Preis € 1.299,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 1.199,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 1.599,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Details bei eBay!Details bei eBay!Details bei eBay!
Weitere Angebote
Preistipp
NCM Moscow 29
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (mechanisch)
Akkugröße (Wh)624 Wh
Radgröße27,5 Zoll & 29 Zoll
Spannung48 Volt
€ 1.299,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NCM Moscow+ 27,5
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (hydraulisch)
Akkugröße (Wh)672 Wh
Radgröße27,5 & 29 Zoll
Spannung48 Volt
Leistungstipp
NCM Moscow Plus 48V 29
BremsenV-Break (mechanisch) V-Break (hydraulisch) Scheibenbremsen (mechanisch) Scheibenbremsen (hydraulisch) Rücktritt
Scheibenbremsen (hydraulisch)
Akkugröße (Wh)768 Wh
Radgröße29 Zoll
Spannung48 Volt
€ 1.599,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Fazit zum NCM Moscow 27,5“ eMTB

Das Ding hat Pfeffer im Hintern. Nach anfänglicher Skepsis, ob ein eMTB für knapp über EUR 1000,00 überhaupt was taugen kann, kann ich nur sagen „ja“. Kräftiger Motor, fette Reifen und tolle Geometrie für rasanten Fahrspaß. Auch wenn bzgl. Schaltung und Griffe Abstriche gemacht werden müssen, ist das Moscow ein echter Flitzer für alle die gerne einmal die Sau rauslassen wollen oder sich in der Natur austoben möchten. Eine Spaßmaschine zu einem tollen Preis-Leistungsverhältnis.


Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum NCM Moscow in unserem Forum

eBike-Forum.eu – Willkommen bei Tests, Forum und eBike-Vorstellungen Foren Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum NCM Moscow in unserem Forum

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Klaus Liebig vor 1 Jahr.

  • Autor
    Beiträge
  • #90137 Antwort

    ebike-forum
    Teilnehmer

    In unserem Artikel „Test: NCM Moscow E-MTB Pedelec“ haben wir das NCM E-Bike vorgestellt und getestet. Hier ist der Platz für Anregungen, Diskussionen und Erfahrungen mit diesem NCM E-Mountainbike.

    Viel Spaß im eBike-Forum.eu

  • #90154 Antwort

    Dirk

    Wie läuft das denn bei NCM mit der Garantie? Ich habe da nichts finden können. Auf der Webiste steht nur was von Gewährleistungsfrift. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

  • #90616 Antwort

    Adi

    Hallo E Montainbiker.
    Ich habe seit drei Monaten das Model Moscow und bin nach 1500 km auf Straßen unterwegs. Bin total begeistert was Motorleistung und Fahrweise anbetrifft. Es ist ein Hingucker und es wirkt teuer und Edel. Mit der Kettenschaltung bin ich nicht ganz so zufrieden, da sie im 19. Und 20. Gang etwas Geräusche macht (schleifen und klappern) ich konnte noch nicht herausfinden was die Ursache ist. Was mich als Techniker interessiert wie wird über die 6 Fahrstufen die Geschwindigkeit verändert?? Vermutlich ist es eine Pulsweitenmodulation PWM . 2 Frag wie wird das Drehmoment in den 3 Unterstützungsstufen Õko, Normal und Power verändert??? Das könnte geschehen in dem Unterschiedlich viele Spulen angesteuert werden.? Oder in dem der Strom/ Ampere verändert wird. Vielleicht kann mir jemand eine kompetente Antwort geben oder seine Erfahrungen geben.

  • #90726 Antwort

    Marco

    Mein Bruder ist seit einem Jahr und etwa 5000 Kilometern mit einem NCM Moscow unterwegs und hatte bisher außer 2 platten Reifen keine Probleme mit dem E-Bike. Für den Preis von gerade einmal 1000 Euro hat er damals einen richtig guten Fang gemacht. Im Vergleich zu meinem Haibike Sduro FullNine macht das NCM Moscow auch fahrtechnisch eine richtig gute Figur.

  • #90779 Antwort

    Heribert Neunzer

    Hallo,
    kann mir jemand mitteilen, ob die mechanische Felgenbremse Nachteile gegenüber der hydraulischen hat.
    Da ich auch im Winter fahre, möchte ich gerne wissen ob diese Bremsen leicht einfrieren können.
    Gruß aus Berchtesgaden
    Heribert Neunzer

  • #90829 Antwort

    Jeroen

    Hi,

    nein die Hydraulische Scheibenbremse friert nicht ein. Ich hatte nie im Winter probleme damit und kann hydraulische Scheibenbremsne nur empfehlen 🙂

    LG

    Jeroen

  • #90837 Antwort

    Klaus Liebig

    Habe das NCM Moscow seit 4.2017 und ca.2400Km gefahren. Bin immer noch sehr zufrieden mit Antrieb und Verarbeitung. Reichweite mit einer Ladung ca.60-80Km. Hydro Bremsen sehr gut dosierbar und hohe verzögerung. Meine Meinung zu Preis/Leistung : Top

Antwort auf: Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum NCM Moscow in unserem Forum
Deine Information:




Bildquellen

  • NCM Moscow eMTB 27,5″: Hersteller Leon Cycle

Zusätzliche Information

Hersteller

NCM Bike

Modellbezeichnung

Moscow

Modelljahr

2016

UVP

1599,00

Geschlecht

Damenrad, Herrenrad, Unisex

Rahmenart

eMTB

Rahmengröße

48

Gewicht

24

Max. Gesamtgewicht

144

Unterstützung bis

25 km/h

Motorart

Hinterrad-Nabenmotor

Motor

Bafang 8fun

Motorleistung (Watt)

250 Watt

Akkuleistung

468 Wh, lithium-ionen-akku

Anfahrhilfe

Ja

Bremse vorne

Scheibenbremse

Bremse hinten

Scheibenbremse

Federgabel

Ja

Federung hinten

Nein

Schaltung Typ

Kettenschaltung

Anzahl der Gänge

21

Marke Schaltung

Shimano Tourney TX

Beleuchtung

Nein

Schutzbleche

fahrrad-ohne-gepaecktraeger, Nein

Diskutiere mit und sag uns, was du über das Modell denkst.


Gäste
Silke
6 Monate 1 Tag her

Hallo in die Runde, bin am überlegen, welches NCM Moscow ich kaufe? Von den Farben her sehen beide schwarz und weiß gut aus. Aber zwischen den Einzelnen liegt ja preislich doch ein großer Unterschied. Brauche ich wirklich so einen großen Akku mit 16Ah oder reicht auch ein kleinerer aus? Und wie sieht der Unterschied mit den hydraulischen und mechanischen Scheibenbremsen aus? Ist dieser zu merken? Vielleicht könnt Ihr mir ja mit euren Erfahrungen bzgl des Moscows weiterhelfen. Da ihr die eBikes und andere Leute die coolen Mountainbikes getestet und bereits praktische Erfahrungen habt, bin ich auf eure Meinung gespannt.

Ach ja, ich wollte das NCM Bike hauptsächlich zum cruisen durch den Wald und Ackerwege nehmen aber auch für den Weg zur Arbeit. Ist es dafür geeignet

Support
6 Monate 21 Stunden her

Hallo Silke,
das NCM Moscow ist eine gute Wahl. Ackerwege, Wald und Straßen lassen sich damit gut fahren. Wir hatten für unseren Testbericht damals die „normale“ NCM Moscow Version gekauft. Also mit den mechanischen Bremsen und dem kleinen Akku. Vom NCM Prague testen wir derzeit die Plus Version, also mit den hydraulischen Bremsen. Auch vom Fitifito Alpen haben wir gerade die Version mit hydraulischen Bremsen getestet.
Was ganz klar ist: Die hydraulischen Bremsen sind deutlich besser. Die Druckpunkte sind besser und sie lassen sich deutlich besser einstellen. Von daher solltest du in jedem Fall zur Plus-Version greifen.
BWas den Akku als Kriterium betrifft, hängt es von der Reichweite ab, die Du brauchst. Bei 16 Ampere hast du beim Moscow über 750 Wh. Das ist extrem viel und sollte dich, wenn du auch selber gerne trittst, deutlich über 100km weit bringen. Eigentlich ist das nur sehr selten nötig (ich nehme zumindest an, dass dein Arbeitsweg etwas kürzer ist 😉 ). Aber es ist auch schön ein E-Bike nur sehr selten aufladen zu müssen oder sich im Bedarfsfall auch mal ganz faul mit Unterstützungssufe 6 schieben zu lassen.

Ich hoffe wir konnten Dir helfen.

Grüße von Wolfgang und dem eBike-Forum.eu

Gäste
Mraco
6 Monate 8 Tage her

Ich habe mir das NCM Moscow vor etwas mehr als 2 Jahren gekauft. Ich war lange Zeit wirklich zufrieden damit und wir hatten viel Spaß zusammen. Nach dem Ende der Garantie hatte ich dann ein Problem mit dem Tretlager. Ich habe dann mehrfach versucht NCM anzurufen und habe niemanden erreicht. Dann habe ich es per Mail probiert und auch da nach Wochen noch keine Antwort bekommen. Ich erwarte ja gar nicht, dass das kostenlos gemacht wird. Aber wenigstens Ersatzeile müsste man kaufen können. 🙁

Support
6 Monate 17 Tage her

Kleines Update zum NCM Moscow Plus:
Das E-MTB gibt es seit dieser Woche auch mit einem noch größeren Akku. Satte 768 Wh liefert der neue Akku für das Bike.
Die neue Version wird aktuell für EUR 1599,00 angeboten.