Im Test: Prophete Geniesser e9.5 City-E-Bike

  • Damen-eBike mit 40 Nm AEG Frontmotor
  • guter Schwerpunkt, stabiles Fahrverhalten
  • tiefer Einstieg
  • V-Bremsen und Rücktrittbremse
  • wartungsarme und geschätzte Shimano Nexus Schaltung
  • hohes zulässihes Gesamtgewicht 150kg
Artikelnummer: 4014607523998 Kategorie: Prophete E-Bikes

Beschreibung

Prophete Geniesser e9.5 (01/2019)

7.5

E-BIKE TECHNIK

7.3/10

FAHRRAD TECHNIK

6.0/10

PRAXISTESt

7.5/10

Preis-/Leistung

9.0/10

Pro

  • Schicker Bediencomputer
  • sehr laufruhig & stabil
  • hohe Zuladung
  • kräftiger Frontmotor

Kontra

  • keine hydraulischen Bremsen
  • kein USB Anschluss

Immer wieder sorgt Prophete mit den Namen seiner Modelle für Verwirrung – so natürlich auch 2019. Das hochwertige Citybike mit Frontmotor hört 2019 auf den Namen e9.5 und ist damit der Nachfolger des Geniesser e8.6. Logisch? Nein, aber was das neue Modell kann und was es nicht kann lesen Sie in unserem Praxistest.

Prophetes 36 Volt Frontmotor E-Bike trug in den letzten Jahren viele Namen. In diesem Jahr gibt es auch einige echte Neuerungen und Verbesserungen zu den Vorgängermodellen. Auf dem Motor, Akku und Display prangen nicht mehr die Aufkleber TRIO sondern AEG. Das der Unterschied größer ist, als nur ein anderer Aufkleber lesen Sie in unserem E-Bike-Test.

Die Fahrradtechnik des Prophete Geniesser e9.5

Beim Rahmen des Geniesser e9.6 handelt es sich im einen klassischen Ciytrahmen. In der aktuellen Version 2019 ist dieser ganze 11 Zentimeter kürzer geworden als der des Vorgängers. Gelungen ist das durch den neuen AEG Side-Klick-Akku, der jetzt besonders gewölbt ist. Durch diese Änderung am an Akku und Rahmen ist es den Ingenieuren von Prophete gelungen das Fahrrad deutlich wendiger zu machen. Aufgeräumt wirkt das neue Design, da die Kabel jetzt im inneren des Rahmens verlegt sind.

Das Fahrrad ist mit seinem Gewicht von 25 Kilogramm Fahrrad kein Leichtgewicht, aber im üblichen Bereich von City-E-Bikes. Dank des zulässigen Gesamtgewichts von 150kg konnten wir unser Testrad dennoch mit stolzen 125 Kg Zuladung versehen.

Das Prophete E-Bike ist mit einer 7 Gang Nabenschaltung von Nexus ausgestattet, einer für Cityräder typischen Schaltung. Diese ist praktisch wartungsfrei, sehr unempfindlich und lässt sich bei Bedarf extrem leicht nachstellen. Die 7 Gänge haben auch ein ordentliches Schaltspektrum, wodurch man mit dem Fahrrad auch in hügeligeren Gegenden gut unterwegs sein kann.

Als Bremse kommen zwei mechanische V-Bremsen und eine Rücktrittbremse zum Einsatz. Auch wenn der Trend immer mehr zu hydraulischen V-Bremsen von Magura geht, ist diese Ausstattung für ein Citybike absolut zureichend. Die Bremsen tun zuverlässig das, was man von Ihnen erwartet: Sie bremsen.

Durch die verschiedenen Einstellmöglichkeiten des Lenkers und des Sattels ist das Fahrrad für Menschen zwischen einer Körpergröße von 1,60m und 1,90m geeignet. Wer am unteren Rand der Skala ist, sollte über die 26 Zoll Version nachdenken. Ab einer Körpergröße von 1,70m ist die 28 Zoll-Version die erste Wahl.

Prophete Geniesser e9.5 Lenker & Bedieneinheit

Die E-Bike-Technik im Test

Bei den E-Komponenten hat sich zwischen 2018 und 2019 einiges getan. Das ganze System basiert nun auf dem AEG E-Bike Bausatz. TRIO gehört damit der Vergangenheit an. Durch das neue AEG System ist einiges besser geworden. Zu erst fällt das höhere Drehmoment des Frontmotors ins Auge. Dieser ist mit 40 Nm Drehmoment deutlich agiler als das alte System, das haben auch unserer Testfahrten gezeigt.

Wie schon erwähnt ist auch der Akku neu. Er ist stark geschwungen und passt so besser zwischen Sattelroht und Hinterrad. Die gute Gewichtsverteilung bleibt erhalten, jedoch ist es dadurch möglich das Fahrrad kürzer und wendiger zu konstruieren. Mit jetzt 417 Wh ist die Kapazität des Akkus auch um gute 10% gewachsen. Damit zählt der Akku zwar nicht zu den echten Langläufern, hat für den Einsatz im Citybereich und auf kleineren Touren aber eine durchaus passenden Kapazität.

Besonders gefällt uns das neue AEG EasyControl Display an unserem Testbike. Superkompakt, superübersichtlich und super zu bedienen. Auch wenn es der Zielgruppe des Fahrrads wahrscheinlich egal ist, eine Bluetooth-Anbindung und einen USB Anschluss zum Laden des Smartphones hätten wir uns gewünscht.

Prophete Geniesser e9.5 City E-Bike mit AEG Frontmotor

eBay Preis: € 1.235,00
Versand: n. a.
Preis prüfen
Media Markt Preis: € 1.235,00
Versand: n. a.
Preis prüfen
sonstnix.de Preis: € 1.299,00
Versand: n. a.
Preis prüfen
Westfalia - das Spezialversandhaus Preis: € 1.499,95
Versand: n. a.
Preis prüfen

Das Testergebnis zum Prophete Geniesser e9.5

Mit dem e9.5 City-E-Bike hat Prophete das Frontmotor-Ciytmodell deutlich aufpoliert. 20% mehr Drehmoment, das neue AEG Display und der kompaktere Rahmen machen den Stadtflitzer zu einem gelungenen Paket. Der Frontmotor zieht den Fahrer flott die Berge rauf und wird von vielen, vor allem Frauen, geschätzt. Für den sportlichen Einsatz und auf längeren Touren sollte man einen Blick auf die E-Bikes mit Mittelmotor werfen, in der Stadt und für den Ausflug zum Badesee am Wochenende kann man sich aber auch gemütlich vom Prophete Geniesser e9.5 ziehen lassen.

Zusätzliche Information

Hersteller

Prophete

Modellbezeichnung

Geniesser e9.5

Modelljahr

2019

UVP

1499,95

Geschlecht

Damenrad

Rahmenart

City-eBike

Rahmengröße

46, 48

Reifengröße

26 Zoll, 28 Zoll

Gewicht

25

Max. Gesamtgewicht

150

Unterstützung bis

25 km/h

Motorart

Vorderrad-Nabenmotor

Motor

AEG Forderradotor

Reichweite

100 km

Motorleistung (Watt)

250 Watt

Akku Typ

Lithium-Ionen

Akkuleistung

418 Wh

Anfahrhilfe

Ja

Bremse vorne

Felgenbremse

Bremse hinten

Felgenbremse

Federgabel

Ja

Federung hinten

Nein

Schaltung Typ

Nabenschaltung

Anzahl der Gänge

7

Marke Schaltung

Shimano Nexus

Beleuchtung

Ja

Gepäckträger

Ja

Schutzbleche

Ja

Diskutiere mit und sag uns, was du über das Modell denkst.