Test: Rex Bergsteiger 7.9 E-MTB Fully 27,5″

⇔kraftvolles eMTB Fully 27,5 Zoll
⇔Rex Bergsteiger 7.9 eBike MTB
⇔48V Mittelmotor AEG
⇔499Wh AEG Akku
⇔Luftdämpfer und Federgabel
⇔10-Gang Sgimano Deore XT
⇔hydraulische Scheibenbremsen
⇔zulässiges Gesamtgewicht 150kg

Kategorie: Rex eMountainbikes

Beschreibung

eMTB Fully Rex Bergsteiger 7.9

eMTB Fully Rex Bergsteiger 7.9
87

Ausstattung

9/10

    Verarbeitung

    8/10

      Reichweite

      9/10

        Preis-/Leistung

        9/10

          Pro

          • starker 48V Mittelmotor
          • 10-Gang Schaltung
          • hydraulische Scheibenbremsen
          • einstellbarer Luftdämpfer
          • starker 10.4Ah, 48V Akku

          Du willst rauf auf die Berge und über Schotterpisten fegen? Oder die einmalige Landschaft in den tiefen Wäldern und abseits von befestigen Wegen erkunden? Dich schrecken aber die steilen Bergauffahrten sowie das schwierige Gelände ab? Diese Tage sind mit dem E-MTB Fully Rex Bergsteiger 7.9 vorbei. Genieße die Fahrt, konzentriere dich auf das wesentliche und lass den Rest vom stark motorisierte Rex E-MTB mit seinen 48V Mittelmotor und toller Ausstattung machen. Hier kommt Freude auf.

          Bergsteiger 7.9 mit starkem 48V AEG Mittelmotor

          48V Mittelmotor AEG
          48V Mittelmotor AEG

          Das neue E-MTB Fully Rex Bergsteiger 7.9 von Prophete hat ordentlich bums für spaßige Fahrten oder schwierige Touren. Über dem Tretlager befindet sich ein leistungsstarker 48V Mittelmotor mit 60NM Drehmoment, der extra für sportliche Fahrten ausgelegt ist. Daher trägt der 48V Mittelmotor auch den Namen AEG Sport Drive. Der Mittelmotor ist bereits wie bei seinem Vorgänger Rex Bergsteiger 6.9 nicht unter dem Tretlager sonder darüber für mehr Bodenfreiheit angebracht. Somit  ist der Mittelmotor auch bei wilden Bergabfahrten über Wurzeln oder sonstige Hindernisse geschützt. Der 48V Mittelmotor von AEG zieht gut, arbeitet leise und führt zusammen mit dem 48V Downtube Akku zu einem tiefen Schwerpunkt des E-MTB’s. Daraus ergibt sich ein gutes Handling, was gerade abseits von befestigten Wegen und für ein tolles Fahrgefühl wichtig ist. 5 Unterstützungsstufen stehen für die verschiedenen Ansprüche zur Verfügung. Egal ob gemütliches Fahren auf gerader Strecke oder wilde bergauf Touren mit den unterschiedlichen Unterstützungsstufen ist immer die richtige dabei. Dabei versorgt der 499,2Wh AEG Downtubeakku den Motor, je nach Fahrweise und Gelände bis zu einer Reichweite von ca. 120km mit Strom. Sollte der Akku während der Tour leer sein, lässt sich das eMTB auch ohne Tretunterstützung wie ein normales MTB fahren.

          AEG Display beim Rex Bergsteiger 7.9 eMTB

          Wer durch die Gegend düst, die Gegend erkundet oder einen sportlichen Ausflug macht, will seine Erfolge sehen. Während der Fahrer sich seinen Herausforderungen stellt, werden die wichtigen Daten wie Geschwindigkeit, Kilometer, ausgewählte Stufe und Akkuladestand auf dem Display angezeigt. Das Display ist so gestaltet, dass die Werte bei fast jedem Wetter gut ablesbar sind und das Glas ist aus kratzfestem Acryl. An der Seite des AEG Displays befindet sich eine USB Ladebuche mit der das Handy während der Tour mit dem Rex Bergsteiger 7.9 aufgeladen werden kann. Mit dem guten Gefühl zu wissen, das Handy aufladen zu können, kann dieses während der Fahrt ohne Probleme als Navigationsgerät oder zum Hören von Musik verwendet werden. Die USB Ladebuchse ist ein nettes Feature.
          Die Bedienung des Displays erfolgt über eine bei Prophete sogenannte Fernbedienung am Lenkergriff. Von hier aus lässt sich schnell die gewünschte Unterstützungsstufe einstellen, die Anfahrhilfe betätigen oder die Anzeige der einzelnen Werte ändern. Da für eine gute, flüssige und sichere Fahrt gerade abseits von Straßen oder in den Bergen ein schnelles ändern der Unterstützungsstufe von Bedeutung ist, ist die leicht zu erreichende Fernbedienung sehr sinnvoll. Bei eMTB Modellen anderer Hersteller ist die Bedienung nur am Display möglich, was bei einer anspruchsvollen Strecke bisweilen schwierig wird. Beim Rex eMTB Bergsteiger 7.9 muss der Fahrer die Hände nicht vom Lenker nehmen sondern kann diese für ein sicheres Navigieren des eMTB’s über Stock und Stein beruhigt am Lenker lassen.

          Komponenten des eMTB Rex Bergsteigers 7.9

          Luftdämpfer Suntour Raidon
          Luftdämpfer Suntour Raidon

          Aber nicht nur ein starker und guter Motor machen ein gutes eBike für langen Fahrspaß und wilden Fahrten aus sondern auch die verwendeten Komponenten. Schauen wir mal was das Rex Bergsteiger 7.9 alles so an Ausstattung und Komfort zu bieten hat.
          Typisch für ein Fully E-MTB ist auch das Rex Bergsteiger 7.9 mit einer Federung vorne und hinten ausgestattet, die für Fahrkomfort und Absorption der Stöße sorgen aber auch für eine bessere Traktion. Vorne ist das Elektro-Mountainbime Bergsteiger 7.9 mit einer Suntour XCM Federgabel versehen, die in der Härte individuell und je nach Bodengegebenheiten einstellbar ist. Als Highlight befindet sich am Lenker ein Remote lock-out. Der Remote lock-out ist schnell erreichbar. Mit nur einem Klick lässt sich die Federgabel starr einstellen z.B wenn der Fahrer auf festen asphaltierten Untergrund fährt oder bergauf und eine Federung vorne nicht benötigt wird. Genauso schnell ist die Federgabel von starr auf beweglich gestellt. Für die hintere Federung ist ein einstellbarer Luftdämpfer von Suntour Raidon verantwortlich. Der Gesamtfederweg des Luftdämpfers beträgt 38mm. Der negative Federweg sollte zwischen 15% und 20% betragen, was beim Bergsteiger 7.9 bereits voreingestellt ist. Zu guter letzt lässt sich der Luftdämpfer noch bzgl. der Ausfederungsgeschwindigkeit verändern. Je nach Gelände ist es manchmal gut, wenn die Geschwindigkeit hoch ist oder auch sehr gering. Als kleine Orientierung: Je mehr Unebenheiten hintereinander auftreten desto schneller sollte die Ausfederungsgeschwindigkeit sein, damit die Federung hinterherkommt und Stöße gedämpft werden können. Auf geraden Flächen mit wenig Unebenheiten sollte der Ausfederungsweg eher niedrig sein damit nicht alles in schwanken und wippen kommt. Die jeweilige Einstellung der Federung sollte aber vor der Tour überprüft und an individuellen Wünsche, Körpergewicht und dem befahrenen Gelände angepasst werden um eine gute Wirkung zu erzielen. Nur mit eingestellten Federungen macht die Fahrt erst ordentlich Spaß und der Fahrkomfort ist spürbar.

          Hydraulische Scheibenbremse
          Hydraulische Scheibenbremse

          Spürbar sind auch die präzisen und kraftvollen hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano die das eMTB Rex Bergsteiger 7.9 schmücken und zu einer hohen Fahrsicherheit beitragen. Gerade in den Bergen, abseits von Straßen oder bei rasanten Bergabtouren sind schnell reagierende und präzise Bremsen entscheidend. Schnell muss die Geschwindigkeit reduziert und kontrolliert werden um sicher und mit gutem Gefühl die Tour zu fahren oder auch bei Gefahrensituationen blitzschnell zu stehen. Genau aus diesem Grund stattete Prophete sein Rex Bergsteiger 7.9 e-MTB Fully genauso wie sein Bergsteiger 7.8 eMTB Hardtail mit kraftvollen hydraulischen Scheibenbremsen aus. Hydraulische Scheibenbremsen haben im Vergleich zu mechanischen den Vorteil, dass diese auch bei Nässe eine höhere Bremswirkung aufweisen. Zudem müssen die hydraulischen Shimano Scheibenbremsen nicht eingestellt werden, da die Bremsbeläge sich selbst justieren. Dies ist super und eine Wartungsarbeit weniger. Aber die Bremsbeläge müssen trotzdem kontrolliert werden.

          Die Schaltung ist auch ein wichtiger Part für harte Touren über Stock und Stein. Auch wenn das Mountainbike über einen Motor verfügt, will man auf das eigenständige Schalten und Fahren nicht verzichten. Satte 10-Gänge stehen dem Fahrer des Rex Bergsteiger 7.9 zur Verfügung. Viele werden meinen „nur“ 10-Gänge. Aber wer sich mit dem Thema eMTB mit Mittelmotor bereits beschäftigt hat, wird wissen, dass dies bei einem Mittelmotor nicht so einfach und keine 27-Gang Schaltung wie bei einem eMTB mit Heckmotor möglich ist. Kam das begehrte Vorgängermodell Bergsteiger 6.9 aus der Saison 2015 noch mit einer 9-Gang Shimano Deore XT Schaltung ist dank neuem AEG Mittelmotor ein weiterer Gang hinzugekommen. Die Schaltung ist ebenfalls eine hochwertige Shimano Deore XT.

          650B Rahmen und 27,5 Zoll Bereifung

          Seit geraumer Zeit kommen die MTB’s nicht mehr mit einer 26 Zoll Bereifung daher sondern mit großen Twentyniner Reifen oder den etwas kleineren 27,5 Zoll Reifen. So auch das eMTB Fully Bergsteiger 7.9. Dementsprechend wurde auch der Rahmen angepasst. Der 650B Fully Rahmen ist für eine hohe Steifigkeit hydroverformt und ist aufgrund seiner Konstruktion auch für große Fahrer bis ca 1,90m geeignet. Die 27,5 Zoll Reifen rollen nicht ganz so gut über Hindernisse wie die Twentyniner aber das eMTB Fully ist dadurch wendiger was gerade bei Bergabtouren vorteilhaft ist. Auch die Laufruhe bei geringen Geschwindigkeiten kann sich bei den 27,5 Zoll Rädern des Rex Bergsteiger 7.9 sehen lassen.

          Rex Bergsteiger 7.9 E-Bike MTB Fully 650B 27,5"

          Media Markt Preis: € 1.685,00
          Versand: € 39,90
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Amazon Preis: € 2.084,00
          Versand: n. a.
          Verfügbarkeit: Versandfertig in 4 - 5 Werktagen
          Jetzt kaufen*
          Lidl Online-Shop Preis: € 2.149,00
          Versand: € 10,90
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Westfalia - das Spezialversandhaus Preis: € 2.199,95
          Versand: € 149,99
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*

          Fazit zum Rex Bergsteiger 7.9 eMTB Fully

          Das geht ab wie ein Zäpfchen und es macht großen Spaß im Gelände.  Das Rex Bergsteiger 7.9 mit seinen verbauten Komponenten ist stimmig. Kraftvoller 48V Mittelmotor, sichere hydraulische Scheibenbremsen, hochwertige Shimano Deore XT Schaltung und einstellbare Federgabel sowie Luftdämpfer.

          Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum Rex Bergsteiger 7.9 in unserem Forum

          eBike-Forum.eu – Willkommen bei Tests, Forum und eBike-Vorstellungen Foren Diskussionen, Erfahrungen und Tipps zum Rex Bergsteiger 7.9

          Dieses Thema enthält 14 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  DaDomi vor 1 Woche, 3 Tagen.

          • Autor
            Beiträge
          • #90129 Antwort

            ebike-forum
            Teilnehmer

            In unserem Artikel „Test: Rex Bergsteiger 7.9 E-MTB Fully 27,5″“ haben wir das Rex E-Bike vorgestellt und getestet. Hier ist der Platz für Anregungen, Diskussionen und Erfahrungen mit dem Rex Pedelec.

            Viel Spaß im eBike-Forum.eu

          • #90369 Antwort

            Andreas

            Hallo. Ist es denn jetzt empfehlenswert oder sollte ich doch lieber ein Markenbike kaufen? Fahre eher viel und anspruchsvolle Touren und oft auch im Schwarzwald. Dh. viele Steigungen und auch mal holprige Strecken. Allerdings kein Downhill. Wie gesagt ist es eine Empfehlung oder lieber das 6.9er Modell oder eher ein gebrauchtes Markenmodell? Antwort wäre toll.

          • #90406 Antwort

            gerald

            …für empfehlungen sollte man das budget des fragenden kennen.

            und marke? prophete ist marke seit über hundert jahren, eine gute nebenbei weil solide konstruiert und mit bestem service (wie ich selbst mit dem navigator meiner frau erlebte), sogar vor ort, denn verschleiß geht immer und sogar mal kostenfreier ersatz von teuren teilen (ohne streit und rechthabereien). billig scheint lediglich die vormontage (geworden) zu sein, zwei punkte, ausser alle schrauben auf festigkeit prüfen: meine trethebel sind vertauscht/verwechselt vormontiert, so sich irgendwann die pedale herausdrehen werden (abzieher kaufen, tauschen). die design-aufkleber auf dem akku haben jetzt schon blasen (ärgerlich) und ne andere farbe.

            die frage reduziert sich also auf version bergsteiger 6.9 versus 7.9, bzw was den höheren preis rechtfertigt: bissel ah (als nachladbare watt) und ein gang mehr? – aber ist der bereich mit zehn gängen nun „wirklich=wirksam“ größer oder nur feiner abgestuft? vielleicht kann mal wer bei seinem 6.9 die zähne auf dem größten ritzel und kleinsten ritzel zählen (ersten zahn mit krepp markieren) – aber natürlich auch auf dem tretlager zählen (verhältnis zu). die zahlen für 7.9 hier:

            vorne (tretlager) hat 42 zähne,
            hinten groß hat 36 zähne (der erste gang das 1,17fache, fast 1 zu 1 auf die straße),
            hinten klein hat 11 zähne (der höchste 3,8 laufradumdrehungen pro pedalrad),
            im kehr(wert)schluss zwischen 0,857 (erster gang) und 0,26 (höchster gang) mal treten für eine laufradabdrehung,
            ergibt eine dynamik von 3,3 zwischen größtem und kleinstem gang.
            und, wie sind nun die zähne-anzahlen für den bergsteiger 6.9???

            was mich spontan bewegte, den bg7.9 zu kaufen, war das temporäre real-angebot (1699+35€ = erpressung), also grademal 200€ mehr als für den bg6.9 (bei lidl). dokus voraus oder kundenberichte gab es noch keine, und die händlerinfo ist auch mehr prospekthaft als inhaltlich wertvoll. was mir fehlt sind hinweise zur software (7.9 ist jetzt aeg), wie das für das bafang-controlling beim 6.9 bekannt ist. vielleicht hat der „dp 26 jm r1“ (so heißt das panel am 7.9) ja das gleiche handling, wie up-mode (für reset) up-down (für den kundenbereich) und dann auch die pw´s für andere einstellungen (immerhin ist das design gleich). ich hab mich noch nicht drangewagt, das zu probieren. ich vermute ja, dass aeg nur noch ein name ist, aber dahinter die gleichen konstrukteure stecken.

            würde mich freuen, wenn uns noch weitere unterscheidungsmerkmale einfallen?

            meine ersten zwei touren: am ersten tag betont langsam (den hund dabei) über stock und stein und dreimal in´s eschachtal auf wiese, wald und wanderwegen (teils 150 höhenmeter mal drei!!!) runter und wieder rauf, aber dafür nur 250 watt nachgeladen (war also nicht leer). mit meinem vorgänger us-wave (mit hinterradnabenmotor) schaffte ich diese steigungen (trotz 500watt-motor) gar nicht und auf den umweg-serpentinen-straßen reichte „ein“ akku nicht (und ich brauchte regelmäßg den zweiten akku). also extrem effektiv ist der bergsteiger 7.9 schonmal (mit seinem tretlagermotor, in jedem gang bis volle power). die zweite tour (ohne hund) im eilgang bei „kritiklos“ höchster stromstufe nur einmal(!!!) durch´s tal, was 350watt nachladung forderte. staun, also mehr die geschwindigkeit/stromstufe über (die effektivität =) den verbrauch entscheidet, als die topografie der landschaft. die dritte tour in zivilem tempo zu zweit durchs tal (330watt beim bg7.9 nachgeladen) mal im vergleich zum navigator mit mittelmotor (300w nachgeladen), was nicht ganz fair verglichen ist, denn mit nur 6gängen ist mehr strampeln beim navigator.

          • #90558 Antwort

            Jens

            Hallo,
            Ich habe das Teil seit drei Wochen und ich bin zufrieden im großen und ganzen.
            Ein bisschen schlampig zusammen gebaut unter anderem Tretlager locker kommt schon mal vor wenn ein Bike in Serie produziert wird.
            Ansonsten ich wohne im Fläming also nicht wirklich Berge fährt sich das Fahrrad echt gut sowohl auf der Straße als auch im Gelände der Motor ist kräftig die unterstützungs Programme ausgewogen.
            Ich habe dem Teil noch Schutzbleche (Topeak Schutzblech Set DeFender M1 & XC11)
            Beleuchtung (Busch & Müller Eyc E LED E-Bike Rücklicht Secula Plus) und ein paar pannensichere MTB Reifen von Schwalbe Spendiert.
            Der zweipolige Stecker unterhalb des Motors ist der Anschluss für die Beleuchtung ( Braun = Plus)die dann auch von der Lenkrad Fernsteuerung eingeschaltet werden kann.
            Jetzt suche ich eine Möglichkeit den Tacho zu Kalibrieren da es warden zwar im Einstellungs- Menü zwei werte angezeigt d1 und d2 aber man kann leider nichts verändern.

          • #90645 Antwort

            Andreas Voit
            Teilnehmer

            Hab mir das 7.9 aufgrund der vielen Positiven Bewertungen (auch vom 6.9) gekauft. Und warte nun auf die Lieferung. Erstes Ebike das ich gekauft habe.

          • #90731 Antwort

            Ulrich Grote

            Gestern wurde mein 7.9 hier in Frankreich angeliefert. Es fehlten die Fusspedalen
            und das Rad hatte einige hässliche Macken beim Transport abbekommen.
            Zuerst den Akku aufgeladen. Obwohl die Anzeige am Akku behauptete, dass dieser voll sei, hat es immerhin etwa drei Stunden bis zum Ende des Ladevorgangs gedauert.
            Die Befestigungsschrauben der Pedal-Arme waren nicht richtig angezogen,wodurch diese heftig wackelten. Daraufhin habe ich sicherheitshalber alle Schraube nachgezogen.Obwohl in der BA immer auf das notwendige Drehmoment hingewiesen wird, musste ich feststellen, daß bei mehreren Schraubenpaaren mit unterschiedlichen Drehmomenten gearbeitet wurde. Insgesamt hinterlässt so eine Montagequalität keinen
            guten Eindruck.
            Ansonsten macht das E-MTB einen insgesamt hochwertigen Eindruck,besonders im Hinblick auf den günstigen Preis.
            Nach der ersten Testfahrt – sehr spassig – ist mir nur eine Sache negativ aufgefallen: Bei etwa 27km/h schaltet der Motor einfach komplett ab, um sich bei ca.
            24km/h wieder abrupt einzuschalten und zwar immer mit Vollgas. Eigentlich müsste ein
            langsames Zurücknehmen der Unterstützung durch den Motor erfolgen, um anschliessend
            das Tempo bei 25km/h zu halten. Es ist mir vollkommen unverständlich warum die Energie jedesmal für eine Vollbeschleunigung auf 27-28km/h sinnlos verschwendet wird. Angenehmer wird die Fahrt dadurch auch nicht. Aber vielleicht gibt es ja auch
            einen Trick, um diesen Effekt umgehen zu können. Werde mich beim Kundendienst morgen
            erkundigen, wo der Fehler liegt.
            Bis dann

            Preis

          • #90732 Antwort

            Ralf

            Hallo zusammen,
            das REX E-Bike Mountainbike »Bergsteiger 7.9 27,5 Zoll, gibt es immer nur in
            Rahmengröße 50 cm, da ich 174 cm groß bin, weiß ich nicht ob das E-Bike zu mir passt???

            Danke für Antworten!!!

          • #90733 Antwort

            Der Biker

            Yep, bei einer Körpergröße von 174 passt das bike. Kein Problem.

          • #90743 Antwort

            DaDomi

            Wie kann ich ein Licht an diesem Stecker unten am Akku anschliessen? Gibt es da ein Gegenstück?

          • #90772 Antwort

            Dennis Fenrir

            Hallo,
            mich würde interessieren ob es für den „AEG Eco Sport Mittelmotor“ ein Tunig-Kit gibt, oder ob der Trick mit dem Magneten an den Pedalstangen funktioniert?
            Ich habe natürlich nur vor, das auf unserem recht großen Grundstück zu testen.
            Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

          • #90780 Antwort

            DaDomi

            @Dennis Fenrir
            Kann im Service Menü auf 45km/h gestellt werden 🙂

            Wie man ins Service Menü kommt, steht bei Google

            • #90824 Antwort

              Rehkitz

              Bitte um Link, danke. Finde es nicht auf Google.

          • #90784 Antwort

            Patrick

            habe das rad jetzt 3 wochen,gestern die 500km überschritten.komme aus dem hils in niedersachsen,fahre täglich zur arbeit,sowohl berge,wald,radweg und straße.läuft top,anfangs gewöhnungsbedürftig ist die 25kmh grenze vom antrieb,also das ständige an/aus/an/aus/an/aus bis ich geschnallt hab,entweder gibt man soviel kette das man im schnitt bei gut 30kmh selbst fährt (sportliches ziel in bergnähe^^) oder man relaxt halt mal mit 25-27 kmh und cruist so durch die landschaft!ich bin jedenfalls begeistert,mir gefällt es sehr gut! habe auch auf kurzer strecke (1-2km) schon wen an der schulter gehabt und locker nen berg zu zweit hoch gestrampelt 😀 sportliches rad,ich kann es bisher weiter empfehlen,lieferung war anstandslos und das rad im tadelosen zustand!lenker grade,pedale dran,sattel eingestellt,drauf,anmachen,los! weitere bewertungn versuch ich im service intervall abzugeben,um zu sehen wie das gekaufte material so hält oder verschleißt!mfg pattn

          • #90794 Antwort

            Harry

            Guten Tag Dadomi kannst du mir mal den Link zu senden wegen dem Tuning über Service Menu wäre Super weil ich habe es über Google leider nicht gefunden. meine EMail : harry200@gmx.net
            Danke. Lg. Harry

          • #90825 Antwort

            DaDomi

            Es geht nur der Passwortbereich 1 (0512) das reicht aber.

            http://www.jmw-online.com/documents/LCD-DI04P5P-Programmierung.pdf

          Antwort auf: Diskussionen, Erfahrungen und Tipps zum Rex Bergsteiger 7.9
          Deine Information:




          Preisvergleich ist nicht verfügbar.

          Zusätzliche Information

          Hersteller

          Rex

          Modellbezeichnung

          Bergsteiger 7.9

          Modelljahr

          2017

          UVP

          2199,95

          Geschlecht

          Unisex

          Rahmenart

          eMTB

          Rahmengröße

          50 cm

          Reifengröße

          27,5 Zoll

          Max. Gesamtgewicht

          150 kg

          Unterstützung bis

          25 km/h

          Motorart

          Mittelmotor

          Motor

          AEG Sport Drive

          Reichweite

          ca 120 km

          Motorleistung (Watt)

          250 Watt

          Akku Typ

          Lithium-Ionen

          Akkuleistung

          499 Wh

          Anfahrhilfe

          Ja

          Bremse vorne

          hydraulische Scheibenbremse

          Bremse hinten

          hydraulische Scheibenbremse

          Federgabel

          Ja

          Federung hinten

          Fully

          Schaltung Typ

          Kettenschaltung

          Anzahl der Gänge

          10

          Marke Schaltung

          Shimano Deore XT

          Beleuchtung

          Nein

          Gepäckträger

          Nein

          Schutzbleche

          Nein

          Bewertungen

          Es gibt noch keine Bewertungen

          Schreibe die erste Bewertung zu “Test: Rex Bergsteiger 7.9 E-MTB Fully 27,5″”

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.