Test: Prophete Navigator 7.8 City E-Bike

⇔Prophete Navigator 7.8
⇔City E-Bike mit 36V Mittelmotor
⇔Rücktrittbremse
⇔hydraulische Felgenbremsen HS11
⇔100NM Drehmoment
⇔Suntour E25 E-Bike Federgabel
⇔AEG Mittelmotor mit Tretkraftsensor
⇔zulässiges Gesamtgewicht 150kg

Kategorie: Prophete E-Bikes

Beschreibung

92

Ausstattung

9/10

    Verarbeitung

    9/10

      Reichweite

      9/10

        Preis-/Leistung

        9/10

          Pro

          • leiser, starker Mittelmotor
          • Tretkraftsensor
          • hydraulische Felgenbremsen
          • Rücktrittbremse
          • Federgabel Suntour E25

          Das fetzt und ist eigentlich nur für Stadtfahrten zu schade. Mit dem eleganten und schicken Design gepaart mit neuer Technik macht es einfach nur Spaß sorglos mit dem Prophete Navigator 7.8 City E-Bike durch die Stadt zu cruisen, schnell zur Arbeit, die Freunde besuchen oder einen entspannten Ausflug am Wochenende zu machen. Prophete hat sich bei diesem neuen E-Bike Modell echt ins Zeug gelegt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

          Neuer Motor beim Prophete Navigator 7.8

          AEG Mittelmotor Comfort Drive C
          AEG Mittelmotor Comfort Drive C

          Das Prophete Navigator 7.8 wird künftig das begehrte Navigator 6.7 City E-Bike ablösen. Beim ersten Blick fällt gleich auf: Hier hat sich was geändert. Geändert hat sich das Herzstück jedes eBikes und zwar der Antrieb. Kein e-novation Mittelmotor ziert mehr das Tretlager sondern ein neuer Mittelmotor von AEG. Warum? Weil Innovationen und Verbesserungen bei Prophete hohe Priorität haben. Der neue 36V AEG Mittelmotor Comfort Drive C sieht nicht nur besser aus und schmiegt sich gut in das Gesamtbild ein sondern ist kompakter, kleiner und komplett im Rahmen integriert. Optisch schon einmal gut anzusehen aber wie sieht es mit dem Fahrgefühl des AEG Mittelmotors aus? Wir sind beeindruckt. Schnell, sanft und ohne Verzögerungen wechselt der Mittelmotor mit Tretkraftsensor die verschiedenen Unterstützungsstufen wodurch ein schönes, harmonisches Fahrgefühl  entsteht. Dabei ist der AEG Mottelmotor besonders leise was einen zwischendurch veranlasst zu prüfen, ob tatsächlich der Motor an ist. Das Fahrgefühl ist sehr gut und es fühlt sich so an als wenn auf einem normalen City E-Bike fährt, nur mit mehr Kraft in den Beinen. Dies kommt durch den tiefliegenden Schwerpunkt und den Tretkraftsensor. Der Tretkraftsensor misst, anders als der Bewegungssensor, wie stark tatsächlich in die Pedale getreten wird und der Motor steuert prozentual, die durch die Unterstützungsstufe ausgewählte Kraft hinzu. Gerade Fahrer die Spaß am Radfahren haben, etwas für Ihre Fitness tun möchten und ein authentisches Fahrgefühl trotz Tretunterstützung erleben wollen, ist der Mittelmotor mit Tretkraftsensor bestens geeignet. Kraft hat der AEG Comfort Drive C Mittelmotor des Prophete Navigator 7.8 genügend was beim Anfahren deutlich zu spüren ist. Sagenhafte 100NM Drehmoment weist der AEG Mittelmotor auf und hat reichlich Power für Fahrten in hügligen und bergigen Gelände aber auch zum schnellen Beschleunigen. Mit soviel Kraft in den Pedalen kommt wieder Freude am Fahrradfahren auf. Die Zeiten bei denen man der letzte in der Fahrradgruppe ist, sind mit dem Navigator 7.8 vorbei. Der bereits erwähnte tiefliegende Schwerpunkt des Prophete City E-Bikes wird nicht nur durch den integrierten Mittelmotor hervorgerufen sondern auch durch den Sitzrohrakku. Der Samsung Side Click Akku mit Lithium Ionen Zellen ist wartungsfrei, besitzt für lange Lebensdauer ein effektives Batteriemanagementsystem und quasi keinen Memory Effekt. Mit seinen 460,8Wh versorgt der Samsung Akku den AEG Mittelmotor bis zu einer Reichweite von ca. 150km mit Strom. Dies ist für eine ausgiebige Radtour mit Freunden oder der Familie, für den Arbeitsweg und Einkäufe mehr als ausreichend.

          ProKey und ProLock beim Prophete Navigator 7.8

          Das schicke und elegante City E-Bike Prophete Navigator 7.8 hat noch mehr an neuer Technik zu bieten als nur einen neuen Mittelmotor. Hinzukommt ein kleiner eingebauter Diebstahlschutz. Der ProKey unterbricht die Stromzufuhr, so dass der Motor sich nicht ohne elektronische Entriegelung einschalten lässt. Um das Display und den Motor zu aktivieren, muss zuerst der kleine RFID Chip kurz an das Display gehalten werden. Der Chip ist sehr klein und leicht, so dass dieser ohne Probleme in jede Tasche oder Schlüsselbund passt. Mit dem RFID Chip kann der Fahrer auch das elektronische Prophete Rahmenschloss aktivieren bzw. deaktivieren, welches erstmalig bei Prophete verbaut ist. Ein normaler Schlüssel ist für das sogenannte ProLock System überflüssig. Auch hier: einfach nur den Chip an das Schloss halten und schon wird das Rahmenschloss auf- oder zugeschlossen. Die neue Technik macht das Leben der Diebe schwerer.

          AEG Steuereinheit des Navigator 7.8

          AEG Multifunktionsdisplay
          AEG Multifunktionsdisplay

          Der leise AEG Mittelmotor des Navigator 7.8 wird, wie bei Prophete gewohnt, über die Fernbedienung am linken Lenkergriff gesteuert. Einstellen der Unterstützungsstufe, Anfahrhilfe oder Licht geht kinderleicht über die Fernbedienung. So kann der Fahrer das Prophete Navigator 7.8 mühelos steuern ohne die Hände vom Lenker nehmen zu müssen. Das bringt mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Die wichtigsten Daten wie Akkuladestand, Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe und Strecke sind auf dem großen Display in der Mitte des Lenkers gut ablesbar. Hier hat sich gegenüber dem Vorgänger Navigator 6.7 nicht viel getan. Die Schrift bleibt für leichtes ablesen weiß und der Untergrund dunkel. Mit dieser Kombination kann der Fahrer bei fast jedem Wetter die Werte ordentlich lesen. Eine USB Ladebuchse versorgt bei Bedarf das Handy oder den MP3-Player während des Ausflugs mit Strom. Wer sein Handy gerade dabei hat, kann auch das City E-Bike Prophete Navigator 7.8 darüber steuern. Für die Smartphone Steuerung muss zuerst die Prophete ProBike App (für iOS und Android) auf dem Handy installiert sein. Nun via Bluetooth das Display und das Handy verbinden. Jetzt erfolgt die Steuerung nicht mehr über die Fernbedienung sondern über das eigene Handy. Aber nicht nur das. Die App verfügt über ein Navigationsgerät und kann Fehler am eBike aufzeigen. So sind die Zeiten vorbei in denen viel Zeit für die Straßensuche in der Stadt verschwendet wird oder zu rätseln was das geliebte Bike hat.

          Komfort und Sicherheit beim Prophete Navigator 7.8

          Beleuchtung und HS11 Bremsen
          Beleuchtung und HS11 Bremsen

          Das Prophete Navigator 7.8 bietet in Thema Ausstattung und Sicherheit alles was ein ordentliches und zuverlässiges City E-Bike braucht. Starke Bremsen, robuste Federgabel, helle Beleuchtung und wartungsarme Schaltung sind nur einige wichtige Komponenten und diese müssen sich nicht verstecken. Die von Stiftung Warentest empfohlenen hydraulischen Felgenbremsen HS11 von Magura wurden in diesem E-Bike verbaut. Kraftvoll, schnell und zuverlässig reduzieren die Magura hydraulischen Felgenbremsen HS11 die Geschwindigkeit. Aber nicht nur die sehr gute Bremswirkung wird gelobt sonder auch die Nachjustierung der Bremsen, welche automatisch erfolgt. Somit ist eine optimale Bremsleistung gegeben. Die beiden Felgenbremsen sind nicht die einzigen Bremsen mit denen das Prophete Navigator 7.8 ausgestattet ist. Aufgrund der enormen Beliebtheit ist ebenfalls eine Rücktrittbremse vorhanden, die vielen Fahrern zusätzliche Sicherheit bietet. Aber bitte liebe Fahrer nutzen Sie die Rücktrittbremse nicht in Gefahrensituationen, da eine Rücktrittbremse nicht die starke Bremskraft besitzt wie die Felgenbremsen. Um für Gefahrensituationen gewappnet zu sein, empfiehlt es sich das Bremsen ohne Rücktrittbremse im sicheren Gelände zu üben. Für normales reduzieren der Geschwindigkeit in der Stadt oder zum Absteigen ist gegen die Rücktrittbremse nichts einzuwenden.

          Suntour E25 Federgabel
          Suntour E25 Federgabel

          Die verwendete Suntour E25 E-Bike Federgabel ist für die hohen Anforderungen einer E-Bike Fahrt gerüstet. Die Federgabel ist robust und lässt sich für verschiedene Fahrer und Gebiete in der Härte individuell einstellen. Somit kann die Suntour E25 Federgabel nicht nur die Stöße optimal abfedern und für ein ruhiges Fahrgefühl sorgen sondern auch die Traktion des Vorderrades bei Unebenheiten erhöhen was zu einer besseren Lenkbarkeit auf unebenen Straßen führt. Die Dämpfung der Stöße wirkt sich positiv auf Rücken, Arme, Hände und Schulter aus, da diese geschont werden. Der komfortable Selle Royal Citysattel befindet sich auf einer Alu-Patent Federsattelstütze, die genauso wie die Federgabel die Stöße reduziert und Rücken- sowie Lendenbereich schont. Dieser Komfortpunkt ist gerade für ältere Fahrer oder Fahrern mit Rückenproblemen bzw. –schmerzen wichtig. Wichtig ist, wie bei allen Radfahrten die richtige Sitzposition. Auf dem Prophete Navigator 7.8 City E-Bike wird durch die stabile Rahmenkonstruktion und Oversized Lenker eine sehr aufrechte Sitzposition eingenommen. Dies ist Rückenschonend und ermöglicht einen guten Überblick im Straßenverkehr zu haben. Der Lenker mit den angenehmen ergonomisch geformten Griffen lässt sich im Winkel an verschiedene Körpergrößen anpassen und die Sattelstütze ist in der Höhe regulierbar.
          Für die schönen Fahrten in der Stadt oder für den Wochenendausflug stehen dem Fahrer insgesamt 7-Gänge zur Auswahl. Dabei schaltet die wartungsarme Shimano Nexus Nabenschaltung sauber und zuverlässig. Das City E-Bike Navigator 7.8 ist mit einem sehr hellen 70-Lux LED Scheinwerfer mit Standlicht ausgestattet, welche über die Fernbedienung ein- und ausgeschaltet wird. Der Strom stammt nicht vom Dynamo sondern wie bei allen Prophete E-Bikes erfolgt die Stromspeisung über den Akku. Dies gewährleistet ein flackerfreies Licht auch bei geringen Geschwindigkeiten oder bei Nässe. Mittels des hellen Lichts wird der Fahrer im Dunkeln rechtzeitig erkannt und hat eine sehr gute Sicht auch wenn die Straßen einmal nicht beleuchtet sind. Die 28 Zoll Reifen mit Reflexstreifen und Pannenstopp erhöhen zusätzlich die Sicherheit.

          Prophete Navigator 7.8 AEG im Vergleich

          OBI -Mehr Baumarkt! Preis: € 1.799,00
          Versand: € 0,00
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Amazon Preis: € 1.799,00
          Versand: n. a.
          Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
          Jetzt kaufen*
          Plus Online Shop Preis: € 1.803,99
          Versand: € 0,00
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Media Markt Preis: € 1.799,00
          Versand: € 39,90
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Gartenxxl.de - Ihr Gartenfachmarkt im Internet Preis: € 1.841,95
          Versand: € 0,00
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          QUELLE Deutschland - Allgemeiner Feed Preis: € 1.999,99
          Versand: n. a.
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          hagebau.de Preis: € 1.999,99
          Versand: € 5,95
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1 Preis: € 1.999,99
          Versand: € 5,95
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Lidl Online-Shop Preis: € 1.999,00
          Versand: € 10,90
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Westfalia - das Spezialversandhaus Preis: € 1.999,99
          Versand: € 149,99
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*

          Fazit zum Prophete Navigator 7.8 E-Bike

          Auch für die Saison 2017 hat sich Prophete nicht lumpen lassen und sein Topmodell Navigator 7.8 verfeinert. Der neue AEG Comfort Drive C Mittelmotor mit Tretkraftsensor ist nicht nur optisch gelungen. Er überzeugt durch seinen leisen Antrieb und Sanftheit gepaart mit ordentlich Power dank 100NM Drehmoment. Die Suntour E25 E-Bike Federgabel, hydraulische Magura HS11 Felgenbremsen und hohe Reichweiten runden das Profil ab. Aber auch die kleinen Details, gute Verarbeitung und verwendeten Komponenten machen das Prophete Navigator 7.8 zu einem rundum sehenswertem City E-Bike.

          Das Prophete Navigator 7.8 City E-Bike ist in dieser Saison 2017 nicht das einzige Pedelec das bums unter der Haube hat und mit einem Tretkraftsensor kommt. Die neuen Trekking E-Bikes Navigator eSport sind als Herren- und Damenvarianten erhältlich. Ideal für die längeren Touren und sportliche Fahrten. Ein Klick der sich lohnt >> Test: Prophete Navigator eSport <<

          Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum Prophete Navigator 7.8 in unserem Forum

          eBike-Forum.eu – Willkommen bei Tests, Forum und eBike-Vorstellungen Foren Erfahrungen mit und Diskussionen über das Prophete Navigator 7.8

          Dieses Thema enthält 32 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Chris vor 1 Woche, 6 Tagen.

          • Autor
            Beiträge
          • #89843 Antwort

            ebike-forum.eu
            Keymaster

            In unserem Artikel Test: Prophete Navigator 7.8 e-Bike haben wir euch das TOP Modell der Prophete eBikes 2017 vorgestellt. Hier ist das Forum, in dem ihr eure Erfahrungen, eure Fragen und eure Anmerkungen zum Navigator 7.8 von Prophete posten könnt.
            Wir freuen uns über eure Berichte und vielleicht auch das ein oder andere Bild von eurem 7.8er.

            Schöne Grüsse
            eBike-Forum.eu

          • #89900 Antwort

            Wolle Wollenmer
            Teilnehmer

            Ich bin das Teil letztens auch gefahren. Mir hat der Motor extrem gut gefallen. Ich stehe zwar eher auf was sportlicheres, Tekkingbike oder eMTB, aber als Cityrad war das klasse.
            Den Prokey fand ich nicht schlecht. Umd das Rad einfach mal abzustellen ist das ganz gut und die ganze Stromversorgung ist dann auch unterbrochen.
            Die App hätte ich auch gerne mal getestet, aber da hatte ich keine Zeit für. Da man die ohnehin nicht benutzen muss, ist war das auch nicht schlimm. Ich hätte aber gerne mal das Navi in der App probiert. Vielleicht beim nächsten Mal.

          • #90017 Antwort

            Alfred Pfitzinger
            Teilnehmer

            Ich habe gestern ein prophete 7.8 geliefert bekommen. Leider hat bei der 1. Fahrt sofort die Kette an der unteren Befestigung am Kettenschutz gestreift (nervendes Geräusch). Es war mühselig, das Blech etwas von der Kette wegzubiegen, weil der Abstand zum Motor nur wenige mm beträgt (eine Fehlkonstruktion!). Ich nehme an, dass es bald wieder streifen wird, wenn die Kette nur etwas Schmutzanhaftungen bekommt.
            Aber sonst bin ich von der Leistung des Motors begeistert. Auch die übrige Verarbeitung macht einen soliden Eindruck.

          • #90153 Antwort

            Dirk

            Hallo Alfred,
            ich kann dir zwar nicht sagen, wo du die Tasche von Prophete herbekommst, aber ich hatte auch nicht so einen guten Eindruck von ihr. Die war in meinem Augen zu wenig an das Handy angepasst und saß ziemlich locker. Vielleicht gibt es aber auch ne neue Tasche, ich hatte die mal vor einem Jahr in der Hand.
            Bekannte von mir haben einen Blog, auf den die sich mit Fahrrädern und Handys beschäftigen. Die Testen die Teile auch ziemlich aufwendig. Vielleicht wirfst du dort mal einen Blick rein. könnte das passende dabei sein:
            http://www.fahrrad-handy.de/kategorie/fahrrad-handy-halterungen/

            Schöne Grüsse Dirk

          • #90158 Antwort

            Maik

            Navigator 7.8 oder 7.7?
            Hallo, ich schaue mir im Moment die E-Bikes Prophete Naviagtor 7.7 und 7.8 an. Der Preisunterschied ist schon ziemlich groß, macht es trotzdem Sinn das 7.8 zu kaufen? Die Bremsen, die Gabel und so weiter sind beim 7.8 ja schon besser, aber wie ist das mit dem Motor?
            Grüße Maik

          • #90168 Antwort

            ebike-forum
            Teilnehmer

            Hallo,
            die Unterschiede zwischen Navigator 7.8 und 7.7 sind schon ziemlich groß. Das 7.8 hat einen ganz anderen Motor. Der ist stärker und hat einen Drehmomentsensor. Gabel und Bremsen hast du auch schon genannt, dazu kommt auch noch der Akku.
            Letzlich hängt es vom persönlichen Bedarf ab, welches Bike das richtige für dich ist, aber der Preisunterschied geht aus technischer Sicht schon klar.
            Hier gibt es noch eine Seite, die die Unterschiede zwischen den beiden Modellen genauer beleuchtet:
            https://sonstnix.de/Unterschied-Prophete-Navigator-78-Navigator-77-City-E-Bikes-Drehmomentsensor-Bewegungssensor

            Saludos ebike-forum.eu

          • #90202 Antwort

            Michael

            Wie ist das eigentlich mit dem Chip (diesem Key Pass). Was passiert, wenn man den verliert? Kann man den Chip nachbesetllen oder wie funktioniert das?

          • #90224 Antwort

            Alfred

            Hallo Michael,
            zum Programmieren von neuen Schlüsseln bekommt man zu den beiden Schlüsseln eine Master-Key-Card mit. Ich nehme an, programmierbare Schlüssel kann man bei Prophete nachbestellen, wenn man sie verloren hat. Wie das Programmieren abläuft kann ich auch nicht sagen.
            Viele Grüße
            Alfred

          • #90419 Antwort

            Fraenz

            Hallo,
            ich beabsichtige mir das Navigator 7.7 oder 7.8 anzuschaffen. Können Sie mir bitte sagen, ob das Rad auch tauglich für bergische Landschaften ist. Es wird immer als City-Rad angepriesen. Ich wohne aber recht ländlich mit vielen Steigungen und Neigungen. Ich bin ca. 1,85 m groß. Ist die Rahmengröße hierfür in Ordnung? Gibt es in diesem Preissegment noch ein alternatives Rad?
            Vielen Dank für Ihre wertvollen Tipps
            Fraenz

          • #90549 Antwort

            Randal
            Teilnehmer

            Hallo,
            ich habe da ein ganz anders problem^^.
            Ich fahre das 7.8 und bin eigendlich sehr sehr zufrieden. Aber nun habe ich einen Platten gehabt und selbst ist der Mann , alles mal schnell selbst gemacht. Habe da auch extra einen Radstäder und habe mir ach noch Scheibenbremmsenhalter gekauft, das die nicht verrutschen.Als ich alles zusammen gebaut habe ging auch alles wieder soweit. Aber nach ca 5 KM ging auf einmal der Motor nicht mehr. Als ich Prophete anrufte, meinte der Mann, das die Bremmsen zu straf eingestellt sind und so der Motor meint das ich dauerbremmse und sobald man bremmst der Motor abstellt. So nun habe ich schon alles abgesucht und nichts dazu gefunden und frage mich( weil ich es auch nicht wirglich verstehe und auch nicht gleich mal 100 euro hinlegen möchte das der reparaturwagen anrollt^^) wie und wo genau kann man hinten die bremmsen einstellen und vor allem wie weit oder nah müssen sie dran.
            Für ihrgent welche tipps wär ich dankbar.

          • #90551 Antwort

            ebike-forum.eu
            Keymaster

            Es gibt jetzt auch ein Video zum Prokey. Also ist es auch kein Problem, wenn man den Schlüssel und die Chipkarte verliert.

          • #90577 Antwort

            taxinase

            Ein E-Bike mit Hydr. Bremsen auch noch mit einen unwirksamen Rücktritt auszurüsten ist der blanke Unsinn weil dadurch der Freilauf fehlt. In meinem Bekanntenkreis gibt es nicht einen der den Rücktritt befürwortet. Zum Glück gibt es Leute mit Verstand bei Aldi. Dort wird das Prophete E-Bike 2017 mit Freilauf angeboten.

          • #90578 Antwort

            Petra

            Hallo taxinase,
            natürlich sind Rücktrittbremsen Unfug. Aber was willst du machen, wenn Mutti das möchte. Ich habe mit Engelszungen auf meine Mutter eingeredet. Sie fährt schon immer mit Rücktritt und will einfach kein Fahrrad ohne. Sie hatte sich dann vor zwei Jahren das Navigator 4.0 gekauft, quasi ein Vorgänger des 7.8, und das MUSSTE Rücktritt haben. Ich habe ihr aber eingebläut, sie solle die Handbremsen benutzen. Es klappt jetzt auch ziemlich gut.
            Aber ehrlich, was hilft es älteren Damen den Rücktritt wegzunehmen, wenn sie diesen seit Jahrzehnten benutzen.
            Ich bin zwar auch der Meinung, man sollte die hydraulischen Handbremsen benutzen, aber wenn meine Mutter die Wahl hat, solle es mir auch recht sein.

          • #90615 Antwort

            Simon

            Ich habe mir das Navigator 7.8 für hügeliges Stadtgelände gekauft und bin bisher zufrieden, obwohl ich rückblickend überlege, ob es das 7.7 nicht auch getan hätte. Eventuell hätte ich da mehr Support beim Bergauffahren gehabt? Das ist beim 7.8 okay, aber nicht ganz so flott, wie ich es mir vorgestellt hatte.
            Ich habe jedoch ein Problem: Immer mal wieder stoppt bei mir während des Fahrens der Motor und es wird Error 21 angezeigt. Das bedeutet laut Manual, dass eine Geschwindigkeitssensor-Störung vorliegt. Zurück zu Real, wo ich das Rad gekauft habe, zeigt mir der glücklicherweise serviceorientierte Verkäufer, dass ich das „silberne Plättchen“ (keine Ahnung wie das Teil heisst) auf den Speichen wieder neu auf Sensor, der unten links am Rad abliest, einstellen muss. Dann funktioniert es wieder. Nun passiert das manchmal mehrmals pro Radtour, was echt nervig ist, weil ich dann immer absteigen muss, neu ausrichten, weiter, absteigen, … . Kennt noch jemand das Problem? Und muss ich das hinnehmen oder sollte ich das reklamieren? Das kann ja wohl nicht im Sinne des Erfinders sein 🙁

          • #90651 Antwort

            R.B. Bresson

            an meinem Prophete Navigator 7.8. befindet sich unter dem vorderen Gepäckträgerrand ein Rundbügelschloss, das das Hinterrad verriegelt und sichert. Mit einem kleinen Hebel kann man es öffnen oder schließen. Das funktioniert frei gleichgültig ob das Rad nun in Betrieb ist oder nicht.
            Schaltet man das Rad ein hört man es dort auch deutlick klacken als würde eine Verriegelung freigegeben, ohne dass sich jedoch was ändert.
            Lässt man das schloss offen oder schließt man es – es tut sich dabei nichts weder beim ein- noch beim Ausschalten des e-Bikes. Kein Klacken, kein Einrasten ist zu vernehmen. – Das Schloß bleibt offen wenn es offen war oder gechlossen so man es geschlossen hatte. Es ist per Hebel weiterhin frei zu öffnen oder zu schließen.
            So stelle ich mr ja nun einen Dienstahlschutz nicht vor. Habe ich was übersehen?
            In der Bedienungsanleitung habe ich dazu nichts gefunden. Da existiert das Schloss anscheinend nicht.
            Wer weiss da weiter??

          • #90652 Antwort

            R.B. Bresson

            Defekt.
            Das Problem scheint zu lösen zu sein – Bin bereits auf dem Weg in den Urlaub und werde berichten wenn ich mehr erfahren habe.

          • #90711 Antwort

            Lenz

            Habe das Rad gefahren und war sehr zufrieden. Nach ca 120 km fiel für immer längere Zeit die Motorunterstützung aus. Am Ende waren es immer nur 2-3- sec. Die Ladeanzeige hatte aber immer noch einen von fünf Balken. Zunächst dachte ich, dass der Motor defekt ist aber nach Aufladung des Akkus war wieder alles ok. Hätte mir aber gewünscht, das im Display eine Anzeige erscheint etwa wie : „Akku landen“ oder ähnliches!

          • #90712 Antwort

            Der Biker

            Hallo Lenz,

            waren es deine ersten 120 Kilometer? Bei den AKkus ist es so, dass diese ein paar Ladezyklen brauchen, bis sich Display und Akku aufeinander eingespielt haben. Du solltest also einfach noch ein paar Runden drehen, dann sollte sich das Problem von alleine lösen. Eine Anzeige wie, „Akku bitte Laden“ kommt dann zwar auch nicht, aber du siehst den Ladezustand an der Akkuanzeige im Display.

            Grüße vom Biker

          • #90714 Antwort

            Alfred Pfitzinger

            Meine Frau hat ein prophete 7.8 und ich das esport. Dabei habe ich nun festgestellt, dass der Akku vom 7.8 bei weitem nicht so lange hält, wie beim esport.
            Außerdem habe ich beide pedelecs mit der proBike-App verbunden.
            Sie funktioniert zwar, aber man kann damit den Motor nicht steuern und was am auffälligsten ist, dass der Motor mit der App nicht bei 25 km/h abschaltet sondern unbegrenzt weiter unterstütz. Z.B. wenn man vorher die höchste Leistungsstufe eingeschaltet hatte und anschließend das Bike mit der App verbindet, so kann man unbegrenzt damit beschleunigen.
            Dies funktioniert sowohl an meinem esport als auch beim 7.8

          • #90740 Antwort

            BodoundBenni

            Hallo Alfred,
            habe gestern mein Prophete Navigator 7.8 bekommen und heute morgen die iPhone App gestartet. Bei mir funktioniert die App unzuverlässig -> einmal hat sich das Display des Fahrrads abgeschaltet und die app hat die Motorsteuerung übernommen. Kannst du mir sagen, ob dein Fahrraddisplay ausgeht, wenn die App an ist und wie genau ist dein Verbindungsablauf? Gruß Bodo

          • #90744 Antwort

            Bodoundbenni

            Heute hat der Händler sonstnix bestätigt, dass alle ausgelieferten Prophete Navigator 7.8 Akkus mit einer Typenbezeichnung ausgeliefert werden die NICHT die Kapazität 36V, 12.8Ah (460,8Wh) sondern 12,0 Ah (438 Wh). Angeblich gibt es keine anderen Akkus und das Fahrrad kann nur rückabgewickelt werden …Könnt ihr mal eure Akku Typenschilder prüfen, bzw. hat einer schon Erfahrung mit dem Problem? Immerhin handelt es sich nicht nur um einen beliebigen Aufkleber, sondern um Seriennummer & Identnummer & Typangaben ….

          • #90752 Antwort

            Alfred Pfitzinger

            Hallo BodoundBenni,
            ich habe das nur ein paar Mal ausprobiert und festgestellt, dass die App nicht richtig funktionierte. Außerdem konnte man die Leistungsstufe weder über die App noch über die Fernbedienung verändern. Z. Zt. kann ich mein Bike leider gar nicht gebrauchen, weil an der Fernbedienung ein Defekt vorliegt und ich 8 Wochen auf das Teil warten muss. Angeblich soll es Ende September lieferbar sein.
            Gruß Alfred

          • #90757 Antwort

            Detlef
            Teilnehmer

            Hallo, ich habe Freitag mein Prophete 7.8 geliefert bekommen. Nur das elektronische Rahmenschloss entriegelt nicht.

            Gruß
            Detlef

          • #90781 Antwort

            Andreas
            Teilnehmer

            Hallo zusammen,
            ich (48 Jahre) plane aktuell auch die Anschaffung eines E-bikes.
            Eigentlich bin ich ja der Couchpotatoe, aber meine Frau hat keine Ruhe gegeben und mich letztendlich überzeugt. Da sie aber bereits ein Pedelec hat, soll es bei mir natürlich auch eins werden.

            Zuerst hatte ich mir das Prophete Navigator eSport Trekking eBike ausgesucht,
            weil mir unter anderem die gebogen Stange sehr gut gefallen hat und der Motor optisch ansprechend verbaut ist.

            Nun bin ich aber nicht der schlankestes Radler (irgendwo zwischen 100 und 140 kg) unter der Sonne und es fällt mir doch etwas schwer, mein Bein über den Sattel zu wuchten. Ok. hängt vielleicht auch mit der Athrose im Knie zusammen. An der Stelle habe ich dann aber mal meine Männlichkeit in der Garage geparkt und mir alternativ das oben getestete Prophete Navigator 7.8 City E-Bike angeschaut.

            Ich möchte mal in die Runde fragen, wie ihr mit dem Rad zufrieden seid?
            Habt ihr den Kauf bereut. Könnt ihr das Rad empfehlen?

            Für eure Antworten möchte ich vorasu danken.

            Viele Grüße
            Andreas

          • #90782 Antwort

            Der Biker

            Hallo Andreas,
            erst mal Glückwunsch zur Idee mit einem E-Bike auf Tour zu gehen. Deine Gewichtsangabe macht mich aber etwas stutzig. Zwischen 100 und 140KG liegt doch eine ganze Menge und das macht bei den Bikes einen großen Unterschied aus.
            Bei 140KG Gewicht kommt ein Prophete E-Bike nicht in Frage. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt bei denen 150KG. D.h. Fahrer plus Fahrrad plus Gepäck. Da das Fahrrad inkl. Akku etc knapp 25KG wiegt, bleiben dir noch max 125KG Körpergewicht übrig.
            Wenn du darüber liegst kommen nur spezielle Bikes wie z.B. das Corratec Life Performance in Frage.
            Gerade bei Damenrädern würde ich das zulässige Gesamtgewicht auch wirklich nicht überschreiten. Der tiefe Einstig und die Geometrie des Rahmens bei Damenrädern ist ohnehin Schwierig, da sollte man sich wirklich an die Limits halten.

          • #90785 Antwort

            Andreas
            Teilnehmer

            Hallo zusammen,

            @biker
            Danke für deine Hinweise.
            Habe mich gewogen und es kommt hin.
            Werde mir das Rad vermutlich heute bei Real bestellen (1.600 EUR).

            Gruß
            Andreas

          • #90787 Antwort

            Helles

            Hallo muß mich heute mal hier melden
            da es der angegebene „SUPER SERVICE“ von Prophete seit dem
            27.09.2017 nicht schafft mir eine Antwort zukommen zu lassen.

            Das Navigator 7.8 ist soweit eigentlich OK.
            Meine Frage an Prophete war folgende:
            ———-
            das Pedelec macht Knackgeräusche beim Rückwärtsschieben.
            Die Geräusche sind schlecht zu lokalisieren könnte Antrieb oder auch Hinterradnarbe sein.
            Ich bitte Sie um eine Antwort zu dem Problem.
            ———-
            Ist das Knackgeräusch schon jemand aufgefallen. Ist es ein defekt oder durch den vorhandenen Rücktritt der Technik geschuldet.
            Kann mir hier , da es Prophete nicht schafft mir zu Antworten, die gleichen Symtome bestätigen, oder habe ich ein Montagsmodell erwischt.

            Danke für eine Antwort.

            Helles

          • #90788 Antwort

            Der Biker

            Für Knackgeräusche kann es verschiedenste Ursachen geben.
            1. Schaltung nicht richtig eingestellt (sehr häufig, Bedienungsanleitung ca. Seite 38, geht ganz einfach)
            2. Wenn das Fahrrad sehr neu ist (unter 100km) kann es sein, dass die Fette sich im Motor noch nicht richtig verteilt haben. Dann einfach bisserl weiter fahren und abwarten.
            3. Pedale sitzen nicht richtig. Diese einfach nochmal losschrauben und wieder festschrauben.
            4. Prüfen, ob die Speichen richtig fest sind.

            Wenn das nicht hilft, solltest du den Prophete Service anrufen. Ich nehme an, du hast eine Mail geschickt. Das dauert bei denen wirklich ne Weile und finde ich auch ziemlich ärgerlich. Am Telefon habe ich aber immer ziemlich schnell jemanden dran und der hat entweder Ahnung oder verbindet dich zu jemandem der Ahnung hat.

            Grüsse vom Biker

          • #90790 Antwort

            Helles

            Hallo Biker,

            danke für die Info.
            Die 4 von dir aufgeführten Ursachen können es nicht sein.
            Die Speichen sind OK
            Die Schaltung ist korrekt eingestellt
            Gefahren wurde das Bike auch schon
            Die Pedale sitzen auch richtig

            Vielleicht hast Du überlesen das die Knackgeräusche nur beim
            Rückwärtsschieben auftreten.
            Beim Rückwärtsschieben drehen die Pedale und die Kette in die entgegengesetzte Richtung und dabei knackt es ständig.

            Helles

          • #90791 Antwort

            Der Biker

            Ja, da hatte ich wirklich nicht genau gelesen. Dazu fällt mir nur der Punkt 2 ein. Das kenne ich nur, wenn die Fette noch nicht richtig verteilt sind und die Zahnräder noch nicht richtig eingespielt sind. Evtl. könnte ich mir noch vorstellen, dass die Kette zu fest sitzt, aber das hatte ich noch nicht.
            Ich würde dann wahrscheinlich im Winter nen Techniker von Prophete bestellen. Der soll sich das mal ansehen, damit du im Frühjahr in jedem Fall ein fittes Bike hast.
            Scheene Grüsse

          • #90817 Antwort

            Chris

            Habe ebenfalls das Problem mit dem Rahmenbügelschloss!!
            habe per Email reklamiert und telefonisch über Hotline
            innerhalb der Geschäftszeit niemand erreicht bin etwas enttäuscht…
            wenn dass nicht zeitnah repariert wird gehts zurück 🙁

          • #90818 Antwort

            Helles

            Hallo chris,

            hast Du schon mal geschaut ob keine Speiche stramm an dem geschlossenen Bügelschloß anliegt. Passiert nach dem abschließen wenn das Rad noch einwenig bewegt wird.
            Diese hatte ich schon und das Schloß kann durch den Druck nicht entriegeln.

            Helles

            Die Knackgeräusche beim Rückwärtsschieben die ich bemängelt hatte, sind laut
            Werkstattmeister von Prophete bei der Nabenschaltung mit Rücktritt kein Mangel, sondern sind durch den Typ der Schaltung bedingt.
            Oder hat jemand das 7.8 das keine Geräusche beim Rückwärtsschieben macht?

            Helles

          • #90823 Antwort

            Chris

            Hallo Helles !
            Hab jetzt eine freundliche Hotline Verbindung gehabt ☺
            Bekomme denächst Besuch vom Service …. Schloss scheint defekt zu sein ..
            P.S. wenn ich mein Rad 7.8 rückwärts schiebe höre ich nix ungewöhnliches

          Antwort auf: Erfahrungen mit und Diskussionen über das Prophete Navigator 7.8
          Deine Information:




          Preisvergleich ist nicht verfügbar.

          Zusätzliche Information

          Hersteller

          Prophete

          Modellbezeichnung

          Navigator 7.8

          Modelljahr

          2017

          UVP

          2199,95

          Geschlecht

          Damenrad

          Rahmenart

          City-eBike

          Rahmengröße

          48 cm

          Reifengröße

          28 Zoll

          Max. Gesamtgewicht

          150 kg

          Unterstützung bis

          25 km/h

          Motorart

          Mittelmotor

          Motor

          AEG Comfort Drive C

          Reichweite

          ca 150 km

          Motorleistung (Watt)

          250 Watt

          Akku Typ

          Lithium-Ionen

          Akkuleistung

          460 Wh

          Anfahrhilfe

          Ja

          Bremse vorne

          hydraulische Felgenbremse

          Bremse hinten

          hydraulische Felgenbremse, Rücktritt

          Federgabel

          Ja

          Federung hinten

          gefederte Sattelstütze

          Schaltung Typ

          Nabenschaltung

          Anzahl der Gänge

          7

          Marke Schaltung

          Shimano Nexus

          Beleuchtung

          Ja

          Gepäckträger

          Ja

          Schutzbleche

          Ja

          Bewertungen

          Es gibt noch keine Bewertungen

          Schreibe die erste Bewertung zu “Test: Prophete Navigator 7.8 City E-Bike”

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.