Test: Prophete Navigator eSport Trekking eBike

⇔Trekking eBike für Sie und Ihn
⇔Prophete Navigator eSport
⇔AEG Mittelmotor Comfort Drive
⇔leiser, kompakter Motor mit 100NM
⇔Suntour Nex E25 Federgabel
⇔hydraulische Shimano Scheibenbremsen
⇔zul. Gesamtgewicht 150kg

Kategorie: Prophete E-Bikes

Beschreibung

Trekking eBike Navigator eSport

Trekking eBike Navigator eSport
88.425

Ausstattung

9/10

    Verarbeitung

    10/10

      Reichweite

      9/10

        Preis-/Leistung

        9/10

          Pro

          • satte 100NM
          • kompakter AEG Mittelmotor
          • Tretkraftsensor
          • Shimnao Deore Schaltung 10-Gang
          • hydraulische Scheibenbremsen

          Kontra

          Gleichberechtigung auch für Männer – endlich dürfen die Herren ein Prophete eBike mit Tretkraftsensor fahren. Es wurde auch höchste Zeit. Das Prophete Navigator eSport kommt im schlichten matten Design und trotzdem stylisch, gepaart mit neuem kraftvollen AEG Mittelmotor auf den Markt. Das Trekking eBike ist in der Saison 2017 für Herren und Damen erhältlich. Bereits die ersten Blicke auf das Navigator eSport wecken die Lust auf das eBike zu steigen und zu schauen was es alles kann.

          Prophete Navigator eSport: AEG Mittelmotor und Antrieb

          AEG Comfort Drive Mittelmot
          AEG Comfort Drive Mittelmotor

          Boah, das eBike Navigator eSport zieht ab und fährt leise. Kaum hörbar unterstützt der Mittelmotor den Fahrer beim Treten. Auch der Wechsel zwischen den einzelnen Unterstützungsstufen läuft sauber und sehr sanft sowie stimmig ab. Beim Anfahren und an Steigungen ist ein kraftvolles Fahren durch die 100NM Drehmoment möglich. Genau richtig für diejenigen, die anspruchsvolle Touren fahren, in hügligen Gegenden wohnen oder mit viel Gepäck unterwegs sind. Der neue AEG Mittelmotor Comfort Drive mit Tretkraftsensor bietet nicht nur einen fetten Drehmoment von 100NM sondern ist auch formschön in den Rahmen vollintegriert. Das gab es bei Prophete noch nie. Der vollintegrierte eBike Antrieb bietet im Vergleich zum Prophete e-novation Mittelmotor mehr Bodenfreiheit. Die bisher doch etwas unschöne Verlegung der Motorkabel wurde mit dem AEG Motor deutlich verbessert und ins innere verlegt, was das Gesamtbild des Prophete Navigator eSport Trekking eBike abrundet.
          Besaß das Vorgängermodell Prophete Navigator 6.5  noch einen Bewegungssensor, ist das hochwertigere und komplett abgeänderte Navigator eSport Trekking eBike mit einem Tretkraftsensor oder auch genannt Drehmomentsensor, ausgestattet. Ein Tretkraftsensor sorgt für ein authentisches Fahrgefühl fast wie auf einem normalen Fahrrad, da dieser tatsächlich misst wie stark in die Pedale getreten wird. Dementsprechend ändert sich auch das Fahrgefühl nicht viel, was vielen mehr Sicherheit mit dem Umgang des Rades bietet. Der Fahrer wird prozentual, je nach eingestellter Unterstützungsstufe zu seiner eigenen Tretkraft unterstützt. Beim Bewegungssensor hingegen ist es egal wie stark getreten wird sondern es ist nur wichtig das getreten wird. Der Motor mit Bewegungssensor schiebt (beim Heckmotor) oder zieht (beim Frontmotor) den Fahrer bis zur eingestellten Geschwindigkeit bzw. Unterstützungsstufe. Damit der kompakte AEG Comfort Drive Mittelmotor den

          AEG Dowtntube Akku
          AEG Dowtntube Akku

          Fahrer unterstützen kann, benötigt dieser zwingend Strom. Der Strom kommt vom neuen AEG Downtubeakku. Natürlich besitzt auch der neue 468Wh AEG Akku Lithium Ionen Zellen ohne Memory Effekt. Abhängig von der Fahrweise, ausgewählten Unterstützungsstufe, Zuladung und anderen weiteren Faktoren kann mit dem Prophete Navigator eSport eine Reichweite von ca 150km erzielt werden.
          Auffällig während der Fahrt mit dem Prophete Trekking ebike ist das gute Handling, welches durch den tiefen Schwerpunkt und der sauberen Arbeit des Mittelmotors Comfort Drive entsteht. Der Schwerpunkt wird durch die gute Lage des Mittelmotors sowie des Akkus am Unterrohr begünstigt.

          Display & App Steuerung beim Prophete Navigator eSport

          AEG Display
          AEG Display

          Das neue Prophete AEG Antriebssystem hat nicht nur aufgrund seiner Technik und Konstruktion ein harmonisches Fahrgefühl zu bieten. Nein, es bietet auch etwas gegen Diebstahl und schützt das Prophete Navigator eSport vor ungewollte Nutzung durch fremde Personen. Nur wer den RFID Chip hat, kann das elektronische System entriegeln und das Trekking eBike starten. Hierfür muss einfach der kleine und leichte Chip an das AEG Display gehalten werden und schon lässt sich das Display anmachen und der Motor starten.  Der RFID Chip ist nicht größer als der bekannte Einkaufschip und passt so an jeden Schlüsselbund. Das gut ablesbare AEG LCD Display ist in der Mitte des Lenkers angebracht, so dass während der Fahrt jederzeit alle Daten wie Geschwindigkeit, Akkuladestand, Unterstützungsstufe und zurückgelegte Strecke abgelesen werden können. Die Bedienung erfolgt über die leicht zu ereichende Fernbedienung am linken Lenkergriff. Von hier aus kann der Fahrer ohne Probleme den Unterstützsgrad ändern, das Licht ein- und ausschalten sowie die Anfahrhilfe betätigen. Mittels der Fernbedienung kann der Fahrer das Prophete Navigator eSport einfach und sicher bedienen ohne die Hände vom Lenker zu nehmen. Dies erhöht die Sicherheit gerade im Stadtverkehr oder im schwierigen Gelände.
          Wer sein Prophete Navigator eSport Trekking eBike nicht über die Fernbedienung steuern und seine Daten in Farbe sehen will, hat die Möglichkeit dies über sein eigenes Smartphone zu tun. Das Navigator eSport ist App kompatibel. Dies war in der Saison 2016 nur bei den hippen Navigator Flair’s möglich. Jetzt kommt die App Steuerung auch bei den Prophete Topmodellen Navigator eSport und Navigator 7.8 zur Anwendung. Einmal die Prophete ProBike App (erhältlich für Android und iOS) auf das Handy laden und via Bluetooth mit dem Display verbinden und schon kann es losgehen. Nicht nur die Steuerung erfolgt nun über das eigene Handy. Sogar ein Navigationsgerät wird mit der App geliefert. Egal ob zum Eiscafe, längere Tour im Urlaub oder beim Wochenendausflug mit der App findet der Fahrer schnell und zuverlässig den richtigen Weg. Und da bekannt ist, dass Smartphones auch zwischendurch Strom brauchen, befindet sich am Display ein USB Anschluss für die Ladung des Handys.

          Komponenten des Trekking eBikes Navigator eSport

          Suntour Nex E25 Federgabel
          Suntour Nex E25 Federgabel

          Auffällig beim Anblick des Trekking e-Bike Prophete Navigator eSport sind die verbauten Bremsen. Erstmalig stattet Prophete sein Trekking eBike mit Scheibenbremsen aus. Aber im Gegensatz zu den günstigen NCM eBikes wie das Venice oder Milano hat Prophete keine mechanischen verwendet sondern die hochwertigen hydraulischen Scheibenbremsen. Die bei Prophete genutzten Scheibenbremsen stammen von Shimano und sind hydraulisch. Die Bremskraft der hydraulischen Scheibenbremsen ist deutlich zu spüren. Sie sind präzise und sehr genau, was nicht nur den Komfort erhöht sondern gerade bei schnellen Fahrten oder bei Gefahrensituationen enorm wichtig ist. Zudem bieten die hydraulischen Scheibenbremsen eine bessere Bremskraft bei Nässe als herkömmliche V-Bremsen. Jedoch sollte jeder der noch keine Erfahrung mit hydraulischen Scheibenbremsen gemacht hat das Bremsen üben, da diese schnell und genau reagieren. Aber nach ein paar Proberunden will man die exakte Dosierbarkeit der Bremskraft nicht mehr missen. Neu am Prophete Navigator eSport ist ebenfalls die Schaltung. Waren die Prophete Trekking eBikes mit Mittelmotor bisher nur mit einer 8-Gang Schaltung versehen, stehen dem Fahrer auf dem Navigator eSport nun zwei Gänge mehr zur Verfügung. Die 10-Gang Shimano Deore Kettenschaltung schaltet sauber und bietet ein gutes Schaltspektrum für die Fahrten in der Stadt oder beim Wochenendausflug. Gerade bei Steigungen oder auf schwierigen Strecken ist ein ausreichendes Schaltspektrum extrem hilfreich. Mittels des Rapid Fire Schalthebel ist ein schneller Gangwechsel mühelos möglich. Somit bleibt der Fahrer immer im Tretfluss. Die Suntour Nex E25 Federgabel wird den hohen Anforderungen gerecht und lässt sich für eine gute Traktion des Vorderrades sowie Federung in der Härte individuell einstellen. Richtig eingestellt absorbiert die Suntour Nex E25 Federgabel die Stöße und sorgt für ein gutes Fahrgefühl. Die Dämpfung der Stöße durch die Federgabel schont Hände, Schultern und Arme. Die ergonomisch geformten Griffe am Oversize Trekkinglenker fühlen sich angenehm an und verhindern das einschlafen der Hände bei langen Fahrten.

          Allzeit gute Sicht mit dem Prophete Navigator eSport

          Die 28 Zoll Räder des Trekking eBikes Prophete Navigator eSport besitzen eine Continental Reflex- und Pannenstoppbereifung. Die Reflexstreifen erhöhen die Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Der Pannenstopp verhindert das Austreten der Luft falls kleine Löcher durch Spitze Gegenstände auf der Straße oder im Wald im Reifen entstehen. Für eine sichere Fahrt spielt auch eine gute Beleuchtung eine Rolle. Daher ist das Prophete Navigator eSport mit einer sehr hellen 70-Lux LED Beleuchtung ausgestattet, die den Strom vom AEG Akku erhält. Einfach an der Fernbedienung am Lenkergriff den Knopf drücken und schon ist das Licht an. Auch im Stand muss der Fahrer nicht ohne Licht an Ampeln oder Kreuzungen stehen. Das Standlicht vorne und hinten sorgt dafür, dass Sie im Stand auch von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen werden.

          Prophete Navigator eSport Herren im Vergleich

          OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1 Preis: € 1.899,00
          Versand: € 5,95
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          plentyone.de – Dein Online-Shop für Sportartikel - Gesamtliste Preis: € 1.899,00
          Versand: € 29,95
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          QUELLE Deutschland - Allgemeiner Feed Preis: € 1.899,00
          Versand: € 29,99
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Amazon Preis: € 1.999,00
          Versand: n. a.
          Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
          Jetzt kaufen*
          Media Markt Preis: € 2.199,00
          Versand: € 39,90
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*

          Prophete Navigator eSport Damen im Vergleich

          OBI -Mehr Baumarkt! Preis: € 1.729,00
          Versand: € 0,00
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Plus Online Shop Preis: € 1.782,99
          Versand: € 0,00
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Gartenxxl.de - Ihr Gartenfachmarkt im Internet Preis: € 1.820,95
          Versand: € 0,00
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1 Preis: € 1.899,00
          Versand: € 5,95
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          plentyone.de – Dein Online-Shop für Sportartikel - Gesamtliste Preis: € 1.899,00
          Versand: € 29,95
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          QUELLE Deutschland - Allgemeiner Feed Preis: € 1.899,00
          Versand: € 29,99
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*
          Amazon Preis: € 2.149,95
          Versand: n. a.
          Verfügbarkeit: Versandfertig in 4 - 5 Werktagen
          Jetzt kaufen*
          Westfalia - das Spezialversandhaus Preis: € 2.199,95
          Versand: € 149,99
          Verfügbarkeit: n. a.
          Jetzt kaufen*

          Fazit zum Prophete Trekking eBike mit Mittelmotor

          Prophete hat sich eindeutig ins Zeug gelegt und mit dem Prophete Navigator eSport ein sehr schönes Trekking eBike geschaffen was mit den Vorgängern nicht mehr zu vergleichen ist. Sehr leiser und kompakter AEG Mittelmotor mit Tretkraftsensor, hydraulische Shimano Scheibenbremsen, Suntour Nex E25 Federgabel, Alu-Premium Rahmen, Shimano Deore Schaltung und 70-Lux LED Beleuchtung sind nur einige hochwertige Komponenten die das Prophete Navigator eSport auszeichnen. Mit diesem tollen Trekking eBike für Herren und Damen werden auch Fahrradmuffel wieder Ihre wahre Freude am Radfahren gewinnen.
          Wer eher auf der Suche nach einem hochwertigen City eBike mit Mittelmotor und Rücktritt ist, sollte sich das Navigator 7.8 anschauen.

          Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum Prophete Navigator eSport in unserem Forum

          Dieses Thema enthält 39 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lafleur vor 1 Tag, 3 Stunden.

          • Autor
            Beiträge
          • #89605 Antwort

            Harry der Zwölfte
            Teilnehmer

            Nachdem ich jetzt noch ein wenig gesucht habe, bin ich noch auf das Prophete Navigator eSport gestoßen. Mit den hydraulischen Felgenbremsen und der Kettenschaltung gefällt mir das eBike auch ausgesporchen gut. Das hat jetz aber gar keine gefederte Sattelstütze, wenn ich der Produktbeschreibung glauben kann.
            Da mir diese aber doch recht wichtig ist, wollte ich Fragen, ob man diese einfach nachrüsten kann.

            Schöne Grüße von Prinz Harry

          • #90052 Antwort

            Alfred Pfitzinger
            Teilnehmer

            Für meine Frau habe ich bereits das Navigator 7.8 gekauft. Ich bin gerade dabei für mich das Esport von Prophete zu kaufen. Für beide gibt es eine App, um mit dem Smartphone auch navigieren zu können etc.
            In dem Video dazu ist so eine praktische Handytasche, wo kann man diese Tasche kaufen? In der Betriebsanleitung steht, sie wäre im Zubehörhandel erhältlich.
            Wer weiß darüber Bescheid?

          • #90178 Antwort

            Jenny

            Meinst du die Tasche aus dem Video?

            Ich kann die auch nirgends finden. Hätte gedacht, man findet die bei Prophete auf der Website, aber selbst da ist nichts zu finden.
            Aber vielleicht rufst du einfach mal bei Prophete auf der Hotline an. Die werden dir bestimmt helfen können.

          • #90219 Antwort

            Alfred
          • #90221 Antwort

            Alfred

            Der von mir oben eingetragene Link ist falsch. Ich habe diese Tasche gekauft und finde sie sehr praktisch: http://www.ebay.de/itm/400984171243

          • #90489 Antwort

            Petra

            Ich habe gerade mein Navigator eSport bekommen und kann den ProKey nicht finden. Ich habe die Schlüssel für den Akku, ich habe die Mastercard, ich habe Akku, Netzteil und so weiter, aber wo ist der kleine Chip?

          • #90493 Antwort

            ebike-forum.eu
            Keymaster

            Hallo Petra,

            dann hast du den Prokey schon gesehen. 😉
            Der ist im Schlüssel drin. Du musst diesen nur an das Bedienteil (nicht den Computer) halten. Dann wird dein Bike einfach starten.
            Prokey von Prophete

            Grüsse eBike-Forum

          • #90545 Antwort

            Andi

            @alfred: Die passende Tasche findest du im Zubehör Katalog
            Prophete Zubehör

          • #90562 Antwort

            Donat

            Hallo zusammen,

            ich habe jetzt mit einer Akkuladung 88km gefahren soweit ok, was mich wundert, im Display sind noch zwei Balken für die Akkuladung vorhanden am Akku leuchtet die nur noch rote LED. Ist das normal so?
            Als der Akku leer wurde gabt der Motor ebenfalls komische Geräusche son knacken und surren von sich ist das richtig so?

            Danke für die Hilfe und Grüße aus Warstein

            • #90564 Antwort

              Petra

              Hallo,
              das könnte sein, dass der Akku und die Anzeige nicht richtig aufeinander eingespielt sind. Bei den ersten Ladezyklen kann das passieren. Ansonsten versuch mal ein Reset.
              Die Anleitung findest du hier:

              Akku Problem Prophete Navigator E-Bike

              Schöne Grüße

          • #90571 Antwort

            Donat
            Teilnehmer

            Hallo zusammen,

            ich habe heute mit dem Hersteller telefoniert, das Problem ist bekannt und man arbeitet an einer Lösung. Allerdings wird es noch bis Ende Juli mind. dauern bis diese greifbar ist, dann würde das Display ausgetauscht oder die Software wie auch immer upgedatet und der Fehler wäre weg. Bisdahin möge man bitte auf die Anzeige am Akku zusätzlich sehen. Ein Bekannter hat den gleichen Fehler / Bug.
            Sonst fährt das Fahrrad absolut gut und ich bin sehr zufrieden, dient bei mir in der Hauptsache als Autoersatz für kurze bis mittlere Strecken.

            Grüße aus Warstein
            Donat

          • #90603 Antwort

            Lemmi

            Ich habe die Möglichkeit, dass eSport am Freitag mit einem Personal-Rabatt sehr günstig zu kaufen und werde wohl auch Zuschlagen. Mich stören lediglich ein paar Kleinigkeiten:
            – die billigen Plastikpedale (ok, kann man fix gegen ein paar Vernünftige um 20-30 Euro tauschen)
            – keine gefederte Sattelstütze (ok, auch nachrüstbar, aber gute kosten auch was)
            – keine Schnellverschlüsse an den Felgen! (und die wohl auch nicht nachrüstbar?)
            – beim Testen im Supermarkt fand ich die Bremsen ziemlich „weich“, habe an meinem Cross aktuell auch hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore, die packen wesentlich aggressiver zu. Bei Prophete wird das Modell der Bremsen gar nicht genannt, weiß da jemand mehr?
            – der o.g. Fehler bzgl. der Akku-Anzeige. Wie soll der behoben werden, durch einen Displaytausch? Wie geht das? Im Bau-/Supermarkt Deines Vertrauens? Ich denke und hoffe, dass es eher mit eine SW-Update beseitigt wird … wie auch immer das durchgeführt wird. Kenn mich bisher weder mit Prophete, noch mit E-Bikes aus.
            Freue mich über Eure Meinungen!

          • #90608 Antwort

            ebike-forum.eu
            Keymaster

            Da der Prokey immer mal wieder ein Thema war, hier eine Anleitung dazu. Das Programmieren von neuen Chips geht sehr einfach, man muss sich nur die passenden Ersatzschlüssel bei Prophete bestellen.
            http://ebike-forum.eu/wp-content/uploads/2017/05/Beschreibung-Prokey.pdf

          • #90611 Antwort

            Donat
            Teilnehmer

            Hallo zusammen,

            die Scheibenbremsen sind von Shimano, ich habe bei meinem e-bike jetzt den Sattel getauscht der serienmäßige war mir zu unbequem. Ich habe jetzt 210 km auf der Uhr und bin echt zufrieden mit dem Bike.

            Grüße aus Warstein

          • #90633 Antwort

            Daniel

            Hallo Zusammen, ich interessiere mich für dieses Ebike. Leider gibt es ja noch nicht all zu viele Bewertungen. Wie zufrieden seid Ihr mit dem Gesammteindruck, alles solide? Wie weit komme ich mit diesem Akku bei voller Unterstützung und leichtem Gebirge, hat jemand hier Erfahrungen gesammelt? Wie sieht es mit der Rahmengröße aus, es gibt ja nur eine. Ich bin ca. 1,72 m hoch, ist jemand von Euch ca. gleich groß & wenn ja, ist das Rad etwas zu groß oder alles ok?

            Gruß & Dank,

            Daniel

          • #90648 Antwort

            Uwe Solasse

            Das NAVIGATOR eSPORT ist echt ein großer Wurf von Prophete. Was mich wirklich stört ist der Sattel. Man sitzt drauf wie auf einem Schraubverschluß. Keinerlei Federung. So leicht es sich auch fahren lässt und man sich auf dem Rad eigentlich wohl fühlt, tut einem nach wenigen Kilometern doch der Hintern weh. Da verstehe ich Prophete nicht. Gerade bei Trecking Bikes, die für lange Touren gedacht sind, so ein Blechnapf als Sattel! Aber wie gesagt der Rest ist wirklich OK. Da sollte Prophete noch mal nachbessern. Ich habe mir jedenfalls meinen alten Sattel von meinem alten Navigator 3. irgendwas auf das eSport geschraubt und das Fahrgefühl ist ins Unermessliche gestiegen.
            Prophete kann es also. Der alte Sattel auf das NAVIGATOR eSPORT und alles ist gut!

            • #90671 Antwort

              Udo

              Hallo zusammen, habe mein e-Sport jetzt ca. 4 Wochen und bin ca.300 Km gefahren.
              Es macht einfach nur Spass. Die Knackgeräusche die Michael anspricht habe ich auch ,aber nur Bergauf bei hoher Belastung. Lobend wollte ich auch den Service von Prophete, einfach nur gut und sehr Freundlich.Ich würde das Bike jederzeit wieder kaufen.

          • #90653 Antwort

            Donat

            Guten morgen,

            ich habe jetzt 350km mit dem e-bike gefahren und bin voll zufrieden. Ich habe mir nur einen andern Sattel montiert da der orginale Sattel sehr unbequem ist auf längeren Fahrten. Hier im Sauerland brauche ich selten die Stufen Speed und Boost meistens reicht eco2 an Bergen normalerweise Tour aus. Mit einer Akkuladung kommen ich bisher so gut 100km weit. Der Akku klappert manchmal etwas in der Halterung, da werde ich jetzt etwas mit Moosgummi nachhelfen da könnte Prophete noch dran arbeiten, sonst ist alles echt gut.

            Gruß aus Warstein

          • #90657 Antwort

            Michael

            Hallo,
            ich habe jetzt 300km auf meinem NAVIGATOR eSport, hierzu meine Erfahrungen:
            Ich bin 182cm groß und habe ca. 115kg (belaste das Bike also zum Maximum! ) 😉
            Pro:
            + Akku-Leistung: durchschnittlich bei Stufe 2-3 (ab und zu auch mal 5 für kurzen Anstieg) bis jetzt immer 75 – 90 km Reichweite!
            + Motorleistung: der Motor hat einen gewaltigen Drehmoment!
            Kontra:
            – Sattel / ungefederte Sattelstütze: habe sofort eine gefederte Sattelstütze nachgerüstet und meinen alten Sattel verwendet.
            – Akku Anzeige: stimmt nicht mit den LED’s am Akku überein.
            – Bremsen: meiner Meinung nach zu schwach.
            – Lenker nicht höhenverstellbar / Griffe (Gummi) sehr Hart.
            – billige Plastikpedale
            – kein Rahmenschloss

            Um den Preis finde ich das Bike ganz OK, wobei jetzt der Motor an einem Punkt (wenn das rechte Pedal ganz unten ist) öfters ein „Knack“-Geräusch von sich gibt! Finde ich leider sehr störend, und hoffe nicht dass es jetzt schon ein Lager oder ähnliches gebrechen ist!
            Wenn es die nächsten 200km nicht besser wird, muss ich wohl den Kundendienst kontaktieren. (Oder hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Knack-Geräusch?)

            Danke + Schöne Grüße,
            Michael

          • #90658 Antwort

            Donat

            Hallo zusammen,

            diese oben genannten Knackgeräusche habe ich auch ab und zu. Habe dann die Kette gefettet, da war es besser aber noch nicht ganz weg. Werde morgen mal testen ob es immer an der selben Stelle ist.

            Gruß aus Warstein

          • #90664 Antwort

            Jens Gawor

            Hallo zusammen,
            ich bin seit ca. 3 Wochen glücklicher Besitzer eines Prophete eSport und bin vollkommen zufrieden. Ich fahre damit täglich 12 km (oneway) zur Arbeit in sportlicher Fahrweise. Die Strecke hat sowohl ein Gefälle als auch einen Anstieg von 100 m. Auf den Gefällestrecken fahre ich oft über die Unterstützungsgeschwindigkeit des Motors hinaus mit 35 Km/h was den guten Komponenten zu verdanken ist, die Prophete verbaut hat. Auf der ebenen Strecke fahre ich mit ca. 25-32 Km/h, abhängig von den Windverhältnissen wodurch auch hier der Motor überwiegend Pause hat. Ich kann das Fahrrad ohne jeglichen Widerstand vom Motor schneller als 25 Km/h fahren, was ich klasse finde. Ich habe in der Regel die max. Unterstützungsstufe eingeschaltet aber benötige diese nur an Anstiegen, wenn ich unter 25 Km/h falle oder an Ampeln zum schnellen Beschleunigen. Es ist Sinnvoll beim Umschaltvorgang vom – bzw. in den Motorbetrieb kurzzeitig das Rad lastfrei rollen zu lassen. Die Übergänge laufen hierbei angenehm sanft ab.
            Da ich aus eigener Kraft schon den überwiegenden Teil der Strecke schneller als 25 Km/h fahre ist der Motor auf dieser Strecke nur zu ca. 1/6 überhaupt aktiv, wodurch ich mit einer Akkuladung bei max. Unterstützung 142 Km schaffe. Mit meinem alten Fahrrad ohne Motor aber mit Klickpedalen hatte ich für die Strecke bei sommerlichen temperaturen 35 Min. benötigt, mit dem eSport benötige ich nur noch 27 Min. Meist fahre ich mit einem Schnitt von 26,8 Km/h. Die Lenkerform ermöglicht auch das windschnittige fahren, da man die Ellbogen wunderbar auf den leicht angeschrägten Griffstücken ablegen kenn.
            Also auch für sportliche Fahrer, die auch ohne Motor schneller fahren als 25 km/h ist das e-Bike eine Bereicherung. Verbesserungwürdig finde ich nur die App. Ich habe wohl schon die Bluetooth-verbindung hinbekommen, aber die Koppelung der Software ist mir noch nicht gelungen.
            Eine gefederte Sattelstütze werde ich mir vermutlich noch zulegen.

          • #90703 Antwort

            Hermann

            Ich besitze nun auch das Prophete-Trekking-e-bike, Version 7.8. Habe heute eine erste Runde damit gedreht. Erster Eindruck: Für den Preis ein sehr gutes Fahrrad was auf Anhieb meine Wünsche, z. B. an etwas Unterstützung bei Bedarf, erfüllte. Werde es am nächsten Wochenende mal ausgiebiger testen, aber so wie ich heute den ersten Eindruck erhalten habe werde ich damit sicherlich in Zukunft viel Freude haben. Auch sieht es sehr gut aus.

          • #90709 Antwort

            Jörg Gölitzer

            Moinsen!

            Habe mein Bike jetzt schon 700km in Betrieb und bin restlos begeistert! Allein das Knacken (zuerst nur nach ca. 5-10km, später ständig und lästig) ging mir auf den Sack, obwohl die Leistung des Motors konstant blieb. Also: Prophete anrufen und Termin klar machen. Man bekommt dann sehr zügig eine SMS mit dem Reperaturtermin.

            Grad war der Kundendienst da und hat meinen Motor anstandslos ausgetauscht. Fazit: super Service, komplikationslos, schnell und sehr gründlich! Wir werden dort wohl auch einen Wartungsvertrag abschliessen.

            Ich empfehle hier allen, die dieses Problem auch haben, sich mit Prophete in Verbindung zu setzen. Echt easy!

          • #90717 Antwort

            Andreas

            Ich fahre das esports jetzt seit ca. 4 Wochen ca.20km (Arbeits-Hin.-und Rückweg).Habe bis jetzt 410 km gefahren und bin vollkommen begeistert.Ich habe mich nach langen Überlegungen für das unisex Rad mit der Rahmenhöhe 52cm entschieden, da ich mit 54 Jahren auch ans äter werden denke(n) muß und mir beim anhalten nicht gern was an der Stange einklemme :-). Ich habe mir einen anderen Vorbau montiert um eine entspanntere Sitzposition zu haben. Prophete hat mit diesem Rad einen super Job gemacht, auch die Prophete App funktioniert jetzt super nach dem Update. Der Rahmen ist sehr gut ausbalanciert. Ich fahre gelegentlich auch einen Teil freihändig, kein Flattern etc., schöner Gradeauslauf. Ein Knacken oder Klackern von der Kette oder vom Motor habe ich hier noch nicht wargenommen. Einzig, wenn der Akku Leer ist, das Display aber noch Restenergie anzeigt und der Motor nicht mehr mitarbeiten will, habe ich sowohl in den Pedalen als auch Akustisch was wargenommen. Also Motorunterstützung kpl. aus und mit Muskelkraft weiter. Das Rad lässt sich auch ohne Motorunterstützung gut bewegen. Die Scheibenbremsen finde ich persönlich recht ausgewogen. Die Schaltung habe ich ein bischen nachstellen müssen, da ich beim Hochschalten in den letzten Gängen teils 2 Gänge mit einem Schaltvorgang geschaltet habe. Der Motor ist jedoch meiner Meinung nach das Sahnestück an dem Bike. Hut ab hier hat AEG was richtig gutes zum Bike beigetragen. Scheibenläufermotor (Direktmotor) mit kraftvollen 100 Nm dazu noch sehr leise,ich bin begeistert. Ich werde das Rad jetzt im anstehenden Urlaub in Österreich auf Herz und Nieren gegen das ebenfalls grade neu erworbene Pedelec meiner Frau mit Bosch Aktiv Line Motor testen. Auf den Vergleich bin ich gespannt. Ich würde mich auch über weitere Erfahrungsberichte anderer esports Fahrer freuen. 🙂

          • #90736 Antwort

            Andreas M.

            Hallo zusammen,

            ich überlege auch gerade, ob ich mir dieses Rad zulegen soll.
            Zwei Punkte würde ich gerne noch abklären.

            1. Lenker nicht höhenverstellbar
            Ich bin 187 groß und würde es bevorzugen möglichst aufrecht zu sitzen.
            Kann man das ohne den Lenker zu verstellen? Hab leider leidvolle Erfahrung von meinem MTB, wo ich durch das nach vorne beugen Nackenschmerzen bekommen habe. Vielleicht könnt ihr eure Erfahrungen hierzu posten.

            2. Herren oder Unisex
            Von der Optik gefällt mir eindeutig das Herrenrad. Die gebogene Stange sieht schon echt stylisch aus. Das Argument von Andreas über mir ist aber auch nicht von der Hand zu weisen. Ich gehe auch auf die 50 zu. Die Frage ist nur, ob man auf das Unisex Rad besser aufsteigen kann, als auf das Herrenrad, da man ja bei beiden mit dem rechten Bein über den Sattel muss. Wie seht ihr das?

            Viele Grüße
            Andreas M.

          • #90745 Antwort

            Andreas

            Hallo zusammen
            und speziell an Andreas M. unter meinem ersten Erfahrungsbericht. Bei einer Größe von 187 cm würde ich dir in jedem Fall zum Herrenrad raten. Da ich mein Rad online gekauft habe, hatte ich bisher keine Möglichkeit das Herrenrad zu sichten. Sollte der Vorbau der gleiche sein, wirst du auf jeden Fall einen neuen höhenverstellbaren Vorbau und (einen neuen Sattel, der geht auf längeren Strecken gar nicht) mit einplanen müssen. Aber mit neuem Vorbau, der richtigen Einstellung solltest du eine bequeme aufrechte Sitzposition hinbekommen. Da ich das Rad jetzt im Urlaub in Österreich ausgiebig gegen das ebenfalls neue Rad meiner Frau mit Boschmotor testen konnte, hat sich m.M. nach die Entscheidung für das Esports für mich bestätigt. Für das Anfahren und das ggf. mal stehenbleiben auf Steigungen war es für mich auf jeden Fall die richtige Entscheidung das Unisex Rad zu nehmen. Ich hatte zu jeder Zeit einen sicheren Stand auf beiden Beinen und konnte auf der Steigung in der höchsten Unterstützungsstufe wieder gut anfahren.
            Für meine Größe von 176cm war die Wahl des Unisexrad perfekt. Zum Motor muß ich sagen, dass dieses Klackgeräusch tatsächlich immer dann auftritt wenn der Akku so gut wie leer ist. Das Display zeigt zwar noch Restenergie an, der Akku hat bei Überprüfung dann jedoch bereits die rote Rote Leuchte an. Zum Vergleich mit dem Boschmotor muß ich sagen, dass der AEG Motor doch hörbar leiser ist wie der Boschmotor. Auch die Motorkraft hat mich gegenüber dem Bosch Motor überzeugt 🙂 Fazit: jetzt nach 750 km bin ich immer noch „happy“ wenn ich auf dieses Rad aufsteige 🙂
            So, ich hätte jetzt aber auch noch eine Frage zur App: kann es sein, dass es im App-Store die Prophete Pro-Bike App nicht mehr gibt? Was ich jetzt aber sehen konnte, ist eine AEG-App für E-Bikes.

          • #90746 Antwort

            Stephan

            Hallo das mit der Probike App im Appstore (für Iphones) scheint wirklich ein Problem zu sein, denn die ist nicht zu finden, bzw. die die gefunden wird ist nicht die richtige.
            Aber es gibt Sie doch mit folgendem Link ….
            ProBike von Prophete

            Grüße Stephan

          • #90748 Antwort

            BodoundBenni

            Also ich konnte letzte Woche die iphone App im app store wieder laden muß aber sagen, dass diese während der 50 min Fahrzeit, die ich habe mindestens 1-2 mal hängen bleibt und nur durch schließen und erneutes starten wieder in Gang kommt. Das ist ärgerlich, da man anhalten, RFID chip entsperren und app starten muß… Ansonsten ist die App durch die Entsperrung klasse und sicher bald in dieser Form verboten … Geniest es solange es noch geht…

          • #90750 Antwort

            Thomas Schickmeier

            Hallo,

            ich habe das eSport anfang juni im Werksverkauf erstanden und bin seit dem 1300km gefahren.

            Es macht immer noch Spass und mit etwas Pflege der Kette und der Schaltung läuft diese auch immer noch absolut Geräusch frei.
            Leider ist seit ca 500 km auch bei mir dieses knacken zu hören.
            Wenn mann während der Fahrt kurz auf hört zu treten und dann weiter fährt verschwindet es kurz, kommt aber wieder.
            Ich habe schon alle Schrauben der Motorbefestigung und auch diese Halteplatte gelöst, mit
            Teflon Spray behandelt, und wieder fest gezogen. Leider ist das Geräusch dadurch zwar besser geworden, aber dennoch noch nicht ganz verschwunden.
            Ist wirklich ein Motor tausch nötig?

            Das Rad macht dennoch richtig Spass :-))

            Gut finde ich auch die Möglichkeit die Unterstützung auch deutlich über 25kmh einzustellen.
            (natürlich nuuur im nicht öffentlichem Raum, ist ja gegen die StVo)

            • #90753 Antwort

              M. E.

              Hallo Thomas S.,
              habe auch das Navigator eSport und bin bisher (700 km) absolut begeistert.
              Meine Frage: Wie könnte man (natürlich rein theoretisch) bei diesem Rad die Unterstützung über 25 km/h erhöhen, über die Hersteller App doch bestimmt nicht.

              Viele Grüße
              M. E.

            • #90758 Antwort

              M. E.

              Hallo, APP geladen – alles klar 🙂

          • #90760 Antwort

            Ulrich Beckmann
            Teilnehmer

            Hallo M.E. Welche APP ist denn gemeint?
            Gruß Ulrich B.

          • #90765 Antwort

            Alexander Kenkel

            Hallo zusammen.
            Habe mir auch esport gegönnt und bin soweit zufrieden mit dem Fahrrad. Was ich bemängeln würde is die Verlegung der Kabel. Das hätte man besser machen können. Aber sei es drum.
            Ich habe mir auch die App auf dem Handy und es funktioniert auch alles bis auf eine Sache.
            Das mit der Limit Geschwindigkeit.
            Ich kann zwar die Einstellung ändern aber es geht immer wieder auf 25Km/h zurück. Vielleicht hat ja jemand eine Antwort darauf.
            Danke
            Super Bike gut verarbeitet und macht Spass zu fahren.

          • #90766 Antwort

            Lafleur

            Hallo Alexander

            Du kannst das auch direkt über das Display einstellen.Also direkt am Fahrrad.

            Wenn Du gleichzeitig die Pfeil-oben und unten Taste drückst kommst Du in das erste Menü.
            Da gibt es zwei Einstellmöglichkeiten.
            In der ersten kannst Du zwischen n und Y auswählen.
            Mit Y kannst du den Trip zurücksetzen.
            Drücke auf den Kreis und das nächste Fenster öffnet sich. Hier lässt sich die Display Helligkeit in 3 Stufen bzw auf AUS stellen.
            Mit Kreis bestätigst Du Deine Auswahl umd die Einstellungen zu übernehmen. (2 sek gedrückt halten)

            Wenn Du gleichzeitig die Pfeil-oben und unten Taste drückst und anschliessend den Kreis und Pfeil-unten drückst, kommst Du in das erweiterte Menü.
            Dort kannst Du im ersten Fenster die Radgrösse einstellen.
            Mit Kreis geht es wieder ein Fenster weiter.Hier kannst Du nun die Geschwindigkeit bis 40 km/h hochstellen.Geht nicht höher wie 40. Aber wer braucht auch schon eine Unterstützung bis 40. Habe bei mir auf 35 eingestellt.

            Hoffe ich konnte Dir damit ein wenig weiter helfen.

            Zu der App: In einem anderem Forum habe ich von mehreren gelesen das die App unbegrenzt freischaltet (sofern man diese App nutzt und sie auch funktioniert*lach)
            Sprich..mit unbegrenzter Unterstützung. Habs aber noch nie gestestet

            Lg Lafleur

            • #90769 Antwort

              M. E.

              Hallo Lafleur,
              habe Deinen Tipp mal getestet, klappt bei mir leider so nicht. Ich erhalte dann im erweiterten Menü 4 Nullen, die ich mit der Hoch-/Runtertaste jeweils von 0 bis 9 einstellen kann und mit der Kreistaste zur nächsten Null wechseln kann. Da drunter steht die ganze Zeit 5Y.
              Nach der letzten Null die Kreistaste gedrückt, dann landet man wieder im Menü: Trip zurücksetzen.

            • #90770 Antwort

              M. E.

              Aha, habe hier noch etwas dazu gefunden:
              https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/prophete-pedelec-reifengr%C3%B6%C3%9Fe-nachjustieren-einstellung-sy.33221/

              Man muss also an der Stelle, wo die 4 Nullen auftreten den Code 0512 eingeben (über die Hoch-/Runtertasten und mit Kreis zur nächsten Null bzw. nach der 2 dann zum erweiterten Menü), um in das von Dir beschriebene Menü zu kommen.

          • #90767 Antwort

            M. E.

            Hallo Alexander,
            in der App funktioniert es bei mir auch nur, wenn ich das Limit erhöhe (ich nehme 40 km/h, aber lt. App ist bis 70 km/h möglich, was schon allein aus Übersetzungsgründen der Zahnkränze nicht möglich ist, da so schnell keiner kurbeln kann) und dann NICHT aus dem Geschwindigkeitslimit-Menü raus gehe. Dann hast Du ständige Motorunterstützung, kannst allerdings auch nicht auf Display (ist ja ausgeschaltet) und auch nicht auf dem Smartphone (da immer noch im Geschw.limitmenü) sehen, wie schnell Du bist – aber die Geschwindigkeit die Du fährst ist dann echt der Hammer!

            @Lafleur: danke für den Tipp, werde ich testen.

          • #90768 Antwort

            M. E.

            @ulrich: Diese App ist gemeint:
            https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jingtek.probike22&hl=de

            Hat zwar im Playstore sehr viele schlechte Bewertungen, aber ich kann nicht meckern, funktioniert.

          • #90771 Antwort

            Alexander Kenkel

            Guten Morgen zusammen.
            Dachte ich seh nicht richtig mit den ganzen Nachrichten;-)
            So ich hab es versucht wie bei Lafleur beschrieben. Klappte leider nicht.
            Nachdem ich den Code versucht habe klappte es.
            Mit der App werde ich es nochmal versuchen.
            Vielen Dank für die schnellen Antworten und Bemühungen.
            Fahrt vorsichtig und nicht zu schnell
            MfG

          • #90776 Antwort

            Lafleur

            Ach verdammt…sorry leute…selbstverständlich gehört der Code 0512 dazu.
            diesen gebt Ihr bei den besagten vier 0000 ein.
            Das habe ich total vergessen dazu zu schreiben. Sehe das jetzt erst.

            Nochmals sorry dafür.

            Lg Lafleur

          Antwort auf: Prophete Navigator eSport Erfahrungen
          Deine Information:




          Preisvergleich ist nicht verfügbar.

          Zusätzliche Information

          Hersteller

          Prophete

          Modellbezeichnung

          Navigator eSport

          Modelljahr

          2017

          UVP

          2199,95

          Geschlecht

          Damenrad, Herrenrad

          Rahmenart

          Trekkingbike

          Rahmengröße

          Damen: 52cm, Herren: 55cm

          Reifengröße

          28 Zoll

          Max. Gesamtgewicht

          150 kg

          Unterstützung bis

          25 km/h

          Motorart

          Mittelmotor

          Motor

          AEG Comfort Drive

          Reichweite

          ca 150 km

          Motorleistung (Watt)

          250 Watt

          Akku Typ

          Lithium-Ionen

          Akkuleistung

          468 Wh

          Anfahrhilfe

          Ja

          Bremse vorne

          hydraulische Scheibenbremse

          Bremse hinten

          hydraulische Scheibenbremse

          Federgabel

          Ja

          Federung hinten

          Nein

          Schaltung Typ

          Kettenschaltung

          Anzahl der Gänge

          10

          Marke Schaltung

          Shimano Deore

          Beleuchtung

          Ja

          Gepäckträger

          Ja

          Schutzbleche

          Ja

          Bewertungen

          1. Ausstattung

            7.50

            Verarbeitung

            9.00

            Reichweite

            0.00

            Preis-/Leistung

            10.00

            Wer keine Schnellverschlüsse braucht ist mit diesem Pedelec sehr gut bedient. Ich habe es bei e-bike-only.de bestellt, da gab es den besten Preis der auf der Internetseite auch schon mal innerhalb eines Tages 20-30€ schwankt. Lieferung erfolgte innerhalb von 8 Tagen da war aber auch ein Feiertag dazwischen. Das Fahrrad war zum größten Teil vormontiert, Pedale montieren und Lenkstange geradestellen, Schrauben mussten teilweise nachgezogen werden. Das war es dann. Die Motorunterstützung ist gut, bis 25 km/h unterstützt der Motor. Auch wenn man schneller fährt und wieder langsamer wird setzt die Unterstützung bei 24,9 km/h wieder ein. Das schalten funktioniert problemlos wenn man daran denkt die Tretkraft zu reduzieren, da muss man sich erst mal daran gewöhnen. Ich bin 1,87 m groß Schrittlänge 98cm und für mich ist das Fahrrad ausreichend. Ein kleiner Nachteil ist sicherlich dass der Lenker nicht höhenverstellbar ist und kein Rahmenschloss montiert ist. Auch sind keine Gewindebohrungen zur Befestigung eines Rahmenschloss vorhanden. Die Bremsen sind ganz OK, ich habe aber auch schon bessere an Pedelecs die mehr kosten gesehen, die Gabel ist mittels Inbusschlüssel einstellbar. An der Verarbeitung ist mir nichts negatives aufgefallen, Kabel sind sauber verlegt. Zur Reichweite kann ich bisher noch keine Aussage treffen, ich habe erst 30 km gefahren. Der Akku hat da einen von fünf Leuchtdioden verbraucht, im Display wurde noch kein Verbrauch angezeigt.

          2. Ausstattung

            8.60

            Verarbeitung

            8.80

            Reichweite

            9.50

            Preis-/Leistung

            8.80

            Das Testergebnis für das Navigator eSport klingt wirklich gut. Gerade die Bremsen und der Motor sind wirklich vielversprechend. Ich habe mir schon mal eins bestellt. Wenn das passt, wird meine Frau sicher auch eins bekommen. Demnächst kommt es ja auf den Markt und ich werde einer der Ersten sein, der eins bekommt 😉

          Füge deine Bewertung hinzu

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.