Test: Prophete Navigator 7.4 Tiefeinsteiger E-Bike 26“

⇔Tiefeinsteiger E-Bike 26 Zoll
⇔Prophete Navigator 7.4
⇔extra tiefer und breiter Einstieg
⇔zul. Gesamtgewicht 120kg
⇔Shimano Nexus Nabenschaltung
⇔36V Vorderadmotor
⇔Rücktrittbremse, Felgenbremsen

Kategorie: Prophete E-Bikes

Beschreibung

Tiefeinsteiger E-Bike Prophete Navigator 7.4

Tiefeinsteiger E-Bike Prophete Navigator 7.4
8.2

Ausstattung

7.7/10

Verarbeitung

8.0/10

Reichweite

8.0/10

Preis-/Leistung

9.0/10

Pro

  • Frontmotor 36V
  • extra tiefer Einstieg
  • helle 30 Lux Beleuchtung
  • Rücktrittbremse
  • Shimano Nexus

Kontra

  • nur 120kg zul. Gesamtgewicht

Bereits in der letzten Saison 2016 gab es ein Tiefeinsteiger E-Bike von Prophete. Leider war dies so begehrt und die Stückzahl so begrenzt, dass es jedes Mal in kürzester Zeit ausverkauft war. Lange Wartezeiten waren daher üblich. Jetzt kommt das neue Prophete Navigator 7.4 City E-Bike als Tiefeinsteiger mit 36V Motor, Nabenschaltung und Rücktrittbremse. Hoffen wir mal, dass Prophete für die Saison 2017 mehr Tiefeinsteiger E-Bikes geplant hat.

City E-Bike mit tiefem Einstieg

Das Prophete Navigator 7.4 besitzt als Besonderheit gegenüber anderen City E-Bikes einen sehr tiefen und breiten Einstieg. Dieser erleichtert nicht nur älteren Menschen oder Personen die mit Ihren Gelenken Probleme haben das Auf- und Absteigen sondern der tiefe Einstieg gibt eine extra Portion Sicherheit. Zu wissen, dass der Fahrer die Möglichkeit hat schnell und mühelos abzusteigen oder abzuspringen, beruhigt viele Fahrer. Auch beim Anhalten an Ampeln oder Kreuzungen kann dank des tiefen Einstiegs schnell wieder auf das Prophete Navigator 7.4 aufgestiegen werden. Keine kleine Querstange, die bei den normalen City E-bikes für noch mehr Stabilität üblich ist, stört. Daher ist das Tiefeinsteiger E-Bike Prophete Navigator 7.4 auch nur bis 120kg Gesamtgewicht zugelassen. Sicherheit geht vor und daher ist ein größeres zulässiges Gesamtgewicht nicht möglich. Auch an ein einfaches und leichtes Abstellen des Tiefeinsteiger E-Bikes hat Prophete gedacht und daher einen komfortablen Zweibeinständer montiert. Mit Hilfe des Zweibeinständers steht das geparkte E-Bike gerade und der Fahrer muss für das Abstellen sowie für die Weiterfahrt weniger Kraft aufwenden als bei normalen Seitenständern.

Fahrkomfort für das Prophete Navigator 7.4

Navigator 7.4 FederungDer tiefe Einstieg gibt vielen Fahrern schon ein gutes Fahrgefühl aber zusammen mit den verbauten Komponenten ist das Prophete Navigator 7.4 ein harmonisches E-Bike für die Stadtfahrt, Einkaufstour oder Besuch bei Freunden. Ausgestattet mit der wartungsarmen Shimano Nexus Nabenschaltung lässt sich der gewünschte Gang einfach und schnell über den Drehgriff einstellen. Die 3-Gänge sind für viele Leute in der Stadt ausreichend und verwirren nicht. Die Rücktrittbremse sorgt auch hier wieder, für die meisten Fahrer für mehr Fahrsicherheit, da diese bereits von den normalen City Bikes bekannt ist. Die Felgenbremsen vorne und hinten reduzieren die Geschwindigkeit gut. Gerade in Gefahrensituationen sollten unbedingt die Felgenbremsen verwendet werden, da diese mehr Kraft besitzen als die Rücktrittbremse.

Für zusätzlichen Fahrkomfort sorgen die Federsattelstütze, Federgabel, die ergonomisch geformten Griffe sowie der bequeme Selle Royal Citysattel. Die in der Härte einstellbare Suntour Federgabel und die Alu Patent-Federsattelstütze sorgen für ein ruhiges Fahrgefühl, da Erschütterungen von unebenen Wegen oder Kopfsteinpflaster absorbiert werden. Dies schont die Gelenke. Die 26 Zoll Cityräder besitzen eine Reflexbereifung wodurch der Fahrer auf dem Prophete Navigator 7.4 schneller im Straßenverkehr gesehen wird. Auch das 30-Lux helle LED Licht sorgt für eine bessere Sichtbarkeit und Sicherheit. Eingeschaltet wird das Licht über das Display, welches sich am linken Lenkergriff befindet. Dadurch dass das Licht nicht über ein Dynamo sondern über den Akku betrieben wird, bleibt das Licht auch im Stand oder beim Schieben an. Mittels der Light On Funktion gibt es kein Flackern bei geringen Geschwindigkeiten und keinen zusätzlichen Lärm durch den Dynamo.

Antrieb des Tiefeinsteiger E-Bike

Navigator 7.4 SteuerungTypisch für viele Prophete City E-Bikes wird auch das Tiefeinsteiger Prophete Navigator 7.4 mit einem Frontmotor angetrieben. Der 36V Trio Vorderradmotor unterstützt den Fahrer beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 25km/h. Dabei zieht er das E-Bike zuverlässig und sorgt dafür dass der Fahrer immer gerade in der Spur ist. Über das leicht zu erreichende Trio Display wird die gewünschte Unterstützungsstufe, 5 zur Auswahl, eingestellt, das Licht bedient und die Anfahrhilfe aktiviert. Um die Anfahrhilfe zu nutzen, muss der Fahrer die Taste gedrückt halten. Ansonsten schaltet diese sich automatisch aus. Die Anfahrhilfe erleichtert das Anfahren an Treppen oder Schrägen ohne Pedaltreten bis zu einer Geschwindigkeit von 6km/h. Danach muss der Fahrer aktiv in die Pedale treten oder der Motor schaltet sich ab. Achten Sie beim Einschalten der Anfahrhilfe darauf, welchen Gang Sie eingelegt haben. Je niedriger der Gang ist desto sanfter fährt das Navigator 7.4 mit der Anfahrhilfe an.

Der 374,4Wh starke Akku ist am Sitzrohr untergebracht und versorgt den Frontmotor mit Strom. Insgesamt kann eine Reichweite von ca 100km erreicht werden. Durch die Anbringung des Akkus am Sitzrohr erhält das Prophete Navigator 7.4 einen guten Schwerpunkt was das Handling erleichtert und die Sicherheit erhöht. Um den Akku zu laden, muss dank des Side Click Akkus die Sattelstütze nicht umgeklappt werden. Er lässt sich einfach seitlich herausnehmen. Wer möchte kann den Akku aber auch direkt am Tiefeinsteiger E-Bike laden.

E-Bike Alu-Tiefeinsteiger 26 NAVIGATOR 7.4 Prophete

Plus Online Shop Preis: € 949,99
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
sonstnix.de Preis: € 959,00
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: Lieferzeit 5-7 Tage
Jetzt kaufen*
Gartenxxl.de - Ihr Gartenfachmarkt im Internet Preis: € 959,95
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Lidl Online-Shop Preis: € 999,00
Versand: € 10,90
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*

Fazit zum Prophete Tiefeinsteiger E-Bike

Einfach und solide ohne auf den Fahrkomfort verzichten zu müssen. Das Prophete Navigator 7.4 mit tiefem Einstieg ist einfach in der Bedienung und gibt vielen Leuten die Möglichkeit wieder in der Stadt oder auf dem Land mobil zu sein. Dabei erleichtert der tiefe Einstieg das Auf- und Absteigen, Federgabel und der gute Schwerpunkt sorgen für mehr Fahrkomfort. Für alle die ein einfaches und solides City E-Bike ohne tiefen Einstieg suchen aber mit mehr Gängen, sollten sich das Prophete Navigator 7.5 anschauen.

Diskussion, Erfahrungen und Hilfestellung zum Prophete Navigator 7.4 in unserem Forum

eBike-Forum.eu – Willkommen bei Tests, Forum und eBike-Vorstellungen Foren Diskussionen, Erfahrungen und Tipps zum Prophete Navigator 7.4

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  elenka vor 8 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #90124 Antwort

    ebike-forum
    Teilnehmer

    In unserem Artikel „Test: Prophete Navigator 7.4 Tiefeinsteiger E-Bike 26““ haben wir das Prophete E-Bike vorgestellt und getestet. Hier ist der Platz für Anregungen, Diskussionen und Erfahrungen mit dem Prophete Pedelec.

    Viel Spaß im eBike-Forum.eu

  • #90203 Antwort

    Martina

    Hallo,
    ich glaube ihr habt hier einen Fehler in dem Bericht. Ich habe mir das Fahrrad gekauft und damit auch sehr zurfieden. Es fährt sich sehr gut und ich kommen damit die Berge in unserem Ort sehr gut hoch. Der Einstieg ist wirklich sehr tief. Ich hatte mir bei einem Fachhändler ein anderes EBIke mit Mittelmotor angesehen, da kam ich kaum über den dicken Motor. Bei dem Fahhrad von Prophete ist es ganz einfach.
    Aber in dem Bericht steht, dass das Fahrrad eine gefederte Sattelstütze hat. Meins hat auf jeden Fall keine gefederte Sattelstütze. Ich habe dann auch bei Prophete nagerufen und die meinten auch, dass das Fahrrad keine gefederte Sattelstütze hat.
    Der Sattel ist aber sehr bequem und das Fahrrad fährt sich sehr gut.
    Schöne Grüße aus der Eifel

  • #90528 Antwort

    elenka

    Hallo, ich habe jetzt viele Internetseiten und Berichte über das E-Bike Navigator 7.4 gelesen. Mir ist aufgefallen das bei Ihrer Vorstellung das Gesamtgewicht mit 120 kg angegeben ist. Auf der Herstellerseite und auf verschiedenen Angebotssseiten wird das Belastungsgewicht mit 150 kg angegeben. Was darf man denn jetzt glauben?

  • #90529 Antwort

    ulla schindzielorz

    Prophete Navigator 7.4 Tiefeinsteiger E-Bike 26“

    Kommen Sie mit dem Reparaturwagen vorbei, wenn etwas defekt ist?

    Oder haben Sie einen Kundendienst vor Ort.

  • #90533 Antwort

    elenka

    Antwortet die Firma Prophete hier nicht mit Fachwissen? Dafür wäre ich eigentlich sehr dankbar.

  • #90535 Antwort

    ebike-forum.eu
    Keymaster

    Hallo,

    dann gehen wir mal auf alle Kommentare ein.
    1. Sattelstütze: Das Fahrrad hat keine gefederte Sattelstütze. Das war – wenn wir uns recht entsinnen – am Anfang so geplant, der Prototyp hatte wohl auch eine. In der finalen Version hat das Navigator 7.4 jedoch keine gefederte Sattelstütze. Der Sattel war aber such beim Prototypen sehr bequem. Wahrscheinlich hat Prophete die gefederte Sattelstütze weggelassen, damit das Rad stabiler ist.
    2. Das zulässige Gesamtgewicht lag beim Prototypen auch noch bei 120 KG. Es kann sein, dass neue Prüfugen von Prophete dazu geführt haben, dass das Rad jetzt doch bin 150KG zugelassen ist. Wir haben das bei Prophete angefragt.
    3. Vor-Ort-Service
    Natürlich. Prophete bietet für alle seine E-Bikes einen Vor-Ort-Service an. Die Techniker kommen innerhalb von rund 2 Wochen und bringen die Bikes dann wieder in Ordnung. Dazu zählt aber keine Inspektion oder Verschleiß. Das kann man dort auch beauftragen, muss dann aber extra bezahlt werden.

    Schöne Grüsse
    E-Bike Forum

  • #90537 Antwort

    ebike-forum.eu
    Keymaster

    Also noch mal zum zulässigen Gesamtgewicht des Navigator 7.4:
    Der Hersteller hat uns mitgeteilt, dass das zulässige Gesamtgewicht bei 150KG liegt. In der Bedienungsanleitung steht noch ein (evtl.) veralteter Wert von 130 KG, bei der ersten Vorstellung des Produkts wurden 120 KG genannt.

    Also ist der offizielle Wert jetzt 150KG.

    Unsere Empfehlung: Wir empfehlen das Fahrrad dennoch für ein maximales Gesamtgewicht von 120KG. Auch wenn wir das Fahrrad darauf nicht wissenschaftlich getestet haben, erscheint uns ein Gesamtgewicht von 150KG für den extrem tiefen Rahmen und die vergleichsweise einfachen Bremsen als zu hoch.

  • #90543 Antwort

    elenka

    Danke für die Information. Soll das jetzt heißen dass die Bremsen nicht ausreichend sind?

Antwort auf: Diskussionen, Erfahrungen und Tipps zum Prophete Navigator 7.4
Deine Information:




Preisvergleich ist nicht verfügbar.

Zusätzliche Information

Hersteller

Prophete

Modellbezeichnung

Prophete Navigator 7.4

Modelljahr

2017

UVP

1299,95

Geschlecht

Damenrad, Herrenrad, Tiefeinsteiger, Unisex

Rahmenart

City-eBike

Rahmengröße

46 cm

Reifengröße

26 Zoll

Gewicht

ca 25 kg

Max. Gesamtgewicht

120 kg

Unterstützung bis

25 km/h

Motorart

Vorderrad-Nabenmotor

Motor

TRIO Nabenmotor

Reichweite

ca 100 km

Motorleistung (Watt)

250 Watt

Akku Typ

Lithium-Ionen

Akkuleistung

374 Wh

Anfahrhilfe

Ja

Bremse vorne

Felgenbremse

Bremse hinten

Felgenbremse, Rücktritt

Federgabel

Ja

Federung hinten

gefederte Sattelstütze

Schaltung Typ

Nabenschaltung

Anzahl der Gänge

3

Marke Schaltung

Shimano Nexus

Beleuchtung

Ja

Gepäckträger

Ja

Schutzbleche

Ja

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Test: Prophete Navigator 7.4 Tiefeinsteiger E-Bike 26““

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.