Neu: Telefunken eBikes 2017: Das gibts, das kommt




> Nichts verpassen auf Facebook <

Telefunken-E-Bikes

Wer den Namen Telefunken hört, wird zuerst nicht an E-Bikes oder Pedelecs denken sondern an Fernseher, Kopfhörer und sonstige Haushaltskleingeräte. Dies wird sich künftig ändern. Bereits seit Ende des Jahres 2016 sind die neuen Telefunken E-Bikes in einigen, ausgewählten Onlineshops zu finden. Damit startet die Marke Telefunken als Wettbewerber der E-Bike Hersteller wie Prophete, Fischer oder NCM. Der Einsteigerbereich für E-Bikes wird damit vielfältiger und spannender.

Wer steckt hinter Telefunken eBikes?

Die Telefunken Licenses GmbH, wie sich die Marke Telefunken offiziell nennt, produziert die Elektroräder nicht selbst. Für die Konstruktion und den Vertrieb der Zweiräder mit Elektromotor ist der Lizenzpartner Karcher AG verantwortlich. Die Produktion übernehmen führende Hersteller in Europa. Mit der Karcher AG hat Telefunken einen starken Partner mit Erfahrungen in E-Mobility an seiner Seite. Karcher bietet bereits seit geraumer Zeit Fahrräder und teilweise auch Motorroller an. Beide Unternehmen legen Wert auf Qualität und Innovationen. Im Servicefall hat Karcher ein Konzept entwickelt, dass ideal auf den Versandhandel zugeschnitten ist.

Der After-Sales-Service für Telefunken eBikes

Der Hersteller verzichtet auf einen Vor-Ort-Service. Was zunächst wie ein Nachteil gegenüber Prophete oder MIFA aussieht, kann in der Praxis jedoch auch ein Vorteil sein. Wer ein Problem mit seinem Bike hat, meldet sich telefonisch bei der Servicehotline des Herstellers. Dort wird versucht das Problem zu lösen, ggf. durch die Zusendung eines Ersatzteils. Sollte der Fehler damit nicht behoben werden können, wird das Fahrrad abgeholt, im Werk repariert, geprüft und an den Kunden zurückgeschickt. Telefunken kündigt für diese Abwicklung 2 Werktage für die Abholung, 2 Werktage für die Reparatur und 2 Werktage für den Rückversand an. Wenn diese Zeiträume tatsächlich eingehalten werden können, hat man sein Fahrrad innerhalb von gut einer Woche wieder zu Hause. Damit wäre der Service absolut im Rahmen und würde manchen Vor-Ort-Service in den Schatten stellen.

Telefunken E-Bike Sortiment 2017

Aktuell ist das Sortiment an E-Bikes von Telefunken noch sehr überschaubar. Verfügbar sind Mitte Februar 2017 zwei Telefunken Pedelec Modelle. Eine große Auswahl an neuen eBikes ist allerdings für die nächsten Wochen und Monate in der Produktion oder  in der Entwicklung. In unserem ersten Überblick stellen wir die Bikes auf eBike-Forum.eu vor.

Telefunken City eBike

City eBikes machen nicht nur in der Stadt zum Einkaufen eine gute Figur sondern eignen sich auch hervorragend als Transportmittel zur Arbeit oder um die Kinder in den Kindergarten zu bringen. Wer nicht so viel Kraft in den Beinen hat und trotzdem flexibel sein möchte, sich mit Freunden treffen will oder am Wochenende mit der Familie einen Ausflug machen möchte ohne immer der letzte zu sein, wird den vielseitigen Einsatz des City E-Bikes schnell schätzen lernen. Wahrscheinlich hat Telefunken seine City eBikes den Namen „Multitalent“ aufgrund des großen Einsatzgebietes verliehen. Irgendwie passt der Name Multitalent schon. Die City eBikes von Telefunken sind die ersten Modelle, die auf den Markt kamen.

Telefunken City-E-Bikes im Überblick

  • Telefunken Multitalent C600
  • Telefunken Multitalent RC657 (28 Zoll City E-Bike)
    36 Volt Frontmotor, 13 Ah Li-Ion Akku, 7 Gang Shimano Nexus Nabenschaltung, V-Bremse & Rücktritt – UVP: 1499,99
  • Telefunken Multitalent C700 (28 Zoll City E-Bike)
    36 Volt Frontmotor, 10 Ah Li-Ion Akku, 7 Gang Shimano Nexsus Schaltung, V-Bremse & Rücktritt – UVP: 1499,99
  • Telefunken Multitalent C750 (28 Zoll City e-Bike) -> hier geht’s zum Test C750
    36 Volt Mittelmotor, 10 Ah Li-Ion Akku, 7 Gang Shimano Nexus Schaltung, V-Bremsen – UVP: 1749,99
  • Telefunken Multitalent C800
  • Telefunken Multitalent C900 -> hier mehr Details zum eBike
    36V Shimano Steps Mittelmotor, 14Ah Gepäckträgerakku, 8-Gang shimano Nexus, Magura HS11 hydraulische Felgenbremsen + Rücktritt – UVP: 2799,99

Telefunken Trekking eBikes

Was den Damen das City eBike ist den Herren das Trekking eBike. So, oder so ähnlich muss der Spruch wohl lauten. Die meisten City eBikes sind speziell auf die Interessen von Frauen ausgerichtet. Bei den Trekking eBikes gibt es Rahmen mit Mittelstange, Kettenschaltung und keinen Rücktritt. Der neue eBike Hersteller ist auch bei den Trekking eBikes gut aufgestellt. Die Modelle hören auf den Namen Expedition. Ob der Name Programm ist, werden wir zu gegebener Zeit testen und berichten.

Hier die Telefunken Trekking eBikes im Überblick:

  • Telefunken Expedition T600 (Damen & Herren)
  • Telefunken Expedition T900 (Damen & Herren)

Auch Urban Bikes wird es geben

Wer in der Stadt richtig cool aussehen möchte greift natürlich weder zu einem City- noch zu einem Trekking eBike. Für die Hipsters unter uns, sollte es schon ein Urban Bike sein. Hier tritt Telefunken zum Beispiel gegen das Prophete Navigator Flair an. Auch Telefunken wird ein solches Modell anbieten, aktuell befindet es sich aber noch in der Planung.

  • Telefunken Purist U700 (Damen & Herren)

E-Mountainbikes von Telefunken

Mit stylischen eMTB’s hat NCM den Markt zu Beginn aufgerollt, in diesem Jahr hat Fischer sein Portfolio um eine große Palette von eMountainbikes erweitert, so muss es nicht verwundern, dass auch Telefunken voll auf den eMTB Trend setzt. Gleich mit fünf Modellen will Telefunken in diesem Jahr um die Gunst der Kunden buhlen. Die Modelle hören auf den Namen Aufsteiger. Ob die Ähnlichkeit zu dem Namen Bergsteiger zu den Modellen von Rex Zufall ist oder nicht, können wir natürlich nicht sagen.

Telefunken E-Mountainbikes im Überblick

  • Telefunken Aufsteiger M700
  • Telefunken Aufsteiger M750
  • Telefunken Aufsteiger M800 (27,5 Zoll eMountainbike) -> mehr Details lesen
    36 Volt Mittelmotor, 11 Ah Li-Ion Downtube Akku, 10 Gang Shimano Deore Kettenschaltung, hydraulische Scheibenbremsen – UVP: 2199,00
  • Telefunken Aufsteiger M850 (27,5 Zoll eMountainbike)
    36 Volt Hinterradmotor, 11 Ah Li-Ion Downtube Akku, 27 Gang Deore XT Kettenschaltung, Scheibenbremsen – UVP: 1999,99
  • Telefunken Aufsteiger M900

Ganz spezielle eBikes von Telefunken

Okay, ganz so speziell wird das Erste der „speziellen“ eBike Modelle des Herstellers dann doch nicht. Wie die meisten Hersteller hat auch Telefunken ein Klapprad im Sortiment:

  • Telefunken Kompakt F800 (20 Zoll Klapprad) -> mehr Details erfahren
    36 Volt Frontmotor, 9 Ah Li-Ion Akku, 7 Gang Shimano Tourney Schaltung, V-Bremsen – UVP: 1349,99

Ungewöhnlicher wird es bei den folgenden beiden Modellen, die unseren Überblick über Telefunken eBikes abschließen sollen. Als einer der ersten Hersteller im Discounter- und Onlinehandel bringt Telefunken Kinder- und Jugend eBikes auf den Markt. Das kleinste Modell ist ein 20“ Kinderrad mit Elektroantrieb.

  • Telefunken Aufsteiger M500

Bei dem 24 Zoll Modell handelt es sich dann schon wieder um eine einigermaßen übliche Größe für Jugendliche.

  • Telefunken Aufsteiger M600

Fazit zu den Telefunken eBikes

Beim Design überzeugen viele Fahrräder von Telefunken. Was die technische Ausstattung der Pedelecs angeht sieht man viel Bekanntes. Als Schaltungen werden Standardmodelle von Shimano verbaut und bei den Bremsen sieht es ähnlich aus. Im Grunde wird es daher zur Geschmacksfrage, welcher Hersteller bei den Kunden am ehesten punktet. Die Verarbeitung der von uns betrachteten eBikes hat uns bisher zumindest überzeugt und auch das Servicekonzept von Telefunken macht Sinn.

Bildquellen

  • Telefunken-E-Bikes: Karcher AG

Auch spannend!



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*